AGOF startet mit vier neuen Lizenznehmern im neuen Jahr

Sorry, this entry is only available in German.

Pressemitteilung vom 28.02.2006


AGOF startet mit vier neuen Lizenznehmern im neuen Jahr

allesklar.com, Bild.T-Online, FAZ.NET und ValueClick setzen für ihre Online-Angebote auf die Vermarktung mit der internet facts/ Kreis der Lizenznehmer erhöht sich auf 12


Frankfurt, 28. Februar 2006

Die Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (AGOF) baut den Kreis der Lizenznehmer ihrer Markt-/ Media-Studie internet facts weiter aus. Zum Jahresbeginn 2006 haben die Online-Vermarkter allesklar.com AG, Bild.T-Online.de AG & Co. KG, F.A.Z. Electronic Media GmbH und ValueClick Deutschland GmbH einen Lizenzvertrag mit der AGOF geschlossen. Bild.T-Online.de, bis Ende 2005 im Vermarkterportfolio von InteractiveMedia und bereits seit Anbeginn in der internet facts ausgewiesen, wird seit Januar 2006 eigenvermarktet und künftig unter eigenem Brand mit seinem Angebot Bild.T-Online.de (www.bild.t-online.de) geführt. Für die allesklar.com AG wird seit 01. Januar 2006 meinestadt.de (www.meinestadt.de) erhoben, für ValueClick die deutsche PriceRunner Seite (http://de.pricerunner.com). Und auch das Online-Angebot der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, FAZ.NET (www.faz.net), ist seit Jahresbeginn mit in der Erhebung. Die ordentliche Mitgliedschaft in der AGOF bzw. die Lizenzierung der internet facts berechtigt dazu, die Ergebnisse der von der AGOF durchgeführten Datenerhebungen, Studien und Forschungsmaßnahmen zum Zwecke der Vermarktung eines Online-Angebotes einzusetzen, und stellt damit einen maßgeblichen Erfolgsfaktor für die Media-Vermarktung dar. Dabei resultiert die hohe Relevanz der internet facts nicht nur aus ihrer hohen Marktabdeckung von über 90% der Internetnutzer in den letzten drei Monaten, sondern auch aus der großen Bandbreite und Vielfalt der von ihr erhobenen und ausgewiesenen Online-Angebote. Sie reicht von der Preisvergleichsplattformen über lokale, regionale und überregionale Content- und Serviceangebote und Special-Interest-Sites in den unterschiedlichten Themenbereichen bis zu den großen Online-Portalen. Wolfgang Dittrich, Vorstandsvorsitzender der AGOF: “Wir freuen uns sehr, mit unseren neuen Lizenznehmern einmal mehr ein breites Spektrum attraktiver Online-Medienangebote von unserer Studie überzeugt zu haben. Das anhaltend hohe Interesse an der internet facts und ihrer Lizenzierung zeigt, dass sich die internet facts und die mit ihr verbundene Online-Währung auf breiter Front als zentrale Online-Planungsgrundlage durchgesetzt haben. Unser ganzes Augenmerk richtet sich jetzt darauf, zeitnah ein den Anforderungen einer hochwertigen Online-Mediaplanung entsprechendes und mit der hohen Qualität und den hochwertigen Auswertungsmöglichkeiten der Planungsgrundlage korrespondierendes Online-Planungstool zu schaffen.” Die AGOF Die Arbeitsgemeinschaft Online Forschung wurde im Dezember 2002 gegründet. Aufgabe und Zweck der AGOF ist es, unabhängig von Individualinteressen, für Transparenz und praxisnahe Standards in der Internet- und Online-Werbeträgerforschung zu sorgen. Ziel ist es, die neue einheitliche Reichweitenwährung als Basis für die Online-Mediaplanung im Markt zu etablieren. Mitglieder sind: AdLINK Internet Media GmbH, AOL Deutschland GmbH & Co. KG, BAUER MEDIA KG, freenet.de AG, G+J Electronic Media Sales GmbH, GWP online-marketing Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH, InteractiveMedia CCSP GmbH, IP Deutschland GmbH, Lycos Europe GmbH, mobile.de GmbH, QUALITY CHANNEL GmbH, SevenOne Interactive GmbH, TOMORROW FOCUS Portal GmbH, United Internet Media AG und Yahoo! Deutschland GmbH. Lizenznehmer sind: Ad2Net AG Online-Advertising & Technology, allesklar.com AG, Bild.T-Online AG & Co. KG, F.A.Z. Electronic Media GmbH, mediasquares GmbH, netpoint media GmbH, OnVista Media GmbH, orangemedia.de GmbH, teltarif.de Onlineverlag GmbH, Tiscali GmbH, TripleDoubleU GmbH und ValueClick Deutschland GmbH.


Nadja Elias
Pressesprecherin
Tel.: 089/14339-222
Fax: 089/14339-250
Mobil: 0151/14264224
nadja.elias@agof.de

Kommentare sind geschlossen.