TOP App

TOP App

Zuwachs in der TOP Familie: Die TOP App, mit der sich Reichweiten- und Zielgruppen-Informationen der agof Studie daily digital facts auch auf Smartphones oder anderen Touchpad-Devices aufrufen lassen. Dabei wurden Darstellungsformen entwickelt, die komplexe Analysen grafisch so aufbereiten, dass sie sich für kleine Screens eignen und den schnellen Zugriff auf relevante Media-Daten ermöglichen.

 

Logo TOP appAlltag in der Medienbranche: Bei einem Kundentermin wäre der schnelle Zugriff auf die Reichweite einer Website am Vortag nützlich oder es wird plötzlich die Performance in Zielgruppe X/Y verkaufsrelevant. Die entsprechenden Informationen ließen sich natürlich nachliefern. Doch wäre es nicht viel effektiver, kurz mal das Smartphone zu zücken und dem Gegenüber die gewünschten Daten grafisch aufbereitet zu präsentieren? Die TOP App macht‘s möglich, denn die fungiert gewissermaßen als Dashboard für die Hosentasche.

 

 Screenshot TOP app 1

Das Prinzip des neuen Services: Informationen über Medialisten, die zuvor am Arbeitsplatz in TOP basic im Bereich „TOP App“ angelegt wurden (z.B. von den Daten-Spezialisten im eigenen Unternehmen), können über die App ohne jeden Rechenaufwand abgerufen werden. Zudem wandelt die TOP App die gewünschten Informationsparameter selbständig in Ansichten um, die auf kleinen Screens funktionieren.

 

Einfaches Handling – auch ohne Vorkenntnisse

TOP-Lizenznehmer können das neue Feature ohne zusätzliche Kosten nutzen. Zudem gibt es die Möglichkeit, für Kollegen, die normalerweise mit der Daten-Analyse nicht beschäftigt sind und deshalb auch kein persönliches Log-in haben, TOP App Accounts anzulegen, damit sie unterwegs und jederzeit bequem auf Auswertungen zugreifen können.

Ganz wichtig: Da die voreingestellten Auswertungen nebst Filtern im Unternehmen geteilt werden können und die Darstellung in der App selbsterklärend ist, sind Vorkenntnisse der Analyse- und Planungssoftware nicht notwendig. Es reicht, wenn sich ein Mitarbeiter mit TOP basic auskennt und die benötigten Analysen anlegt, auf die dann alle anderen Kollegen zugreifen können. Die Projekte müssen übrigens nicht ständig angepasst oder aktualisiert werden. Wer die Einstellung „dynamisch“ wählt, erhält automatisch die aktuellsten Daten. Zudem bringt die TOP App auch die zuvor angelegten Medienlisten eigenständig auf den neuesten Stand. Das ist z.B. relevant, wenn sich Belegungseinheiten in einer ausgewählten Medienkombination ändern, es also andere oder weitere Mitbewerber in einem bestimmten Segment gibt.

 

Strukturen, Trends, Vergleiche – die Features der TOP App

Auch die TOP App ermöglicht unterschiedliche Betrachtungsweisen. So können z.B. einzelne Websites oder Apps hinsichtlich ihrer Zielgruppen-Struktur aufgeschlüsselt werden, die App zeigt Reichweitenverläufe oder vergleicht grafisch die Performance mehrerer Online-Angebote.

Um mobil auf genau die Daten zugreifen zu können, die individuell relevant sind, müssen in TOP basic lediglich die Medien (oder Kombinationen) hinterlegt werden, über deren Ergebnisse man auf dem Laufenden bleiben will. Das können Angebote aus dem eigenen Vermarktungs-Portfolio sein, Mitbewerber, potenzielle Kandidaten für die nächste Kampagne oder Belegungseinheiten zu einem bestimmten Themenschwerpunkt.

Die Daten des Vortags stehen in der App parallel zur Veröffentlichung in TOP modular, also in der Regel gegen 11 Uhr, bereit. Um auf dem Laufenden zu bleiben, dienen konfigurierbare Push-Benachrichtigungen als Reminder.

Abgesehen von der Wahlmöglichkeit zwischen dynamischen und statischen Medienlisten können Favoriten definiert werden, auf deren Reichweitenentwicklung, demografische Strukturen oder regionale Nutzungspräferenzen in der TOP App besonders detailliert eingegangen wird. Schnellansichten mit Kerndaten aller ausgewählten Medien ergänzen das Dashboard im Pocket-Format. Zusätzlich sind über die TOP App auch PDF-Exporte sowie eine Weiterleitung verschiedener Medienlisten per E-Mail und diversen Messenger-Diensten möglich.

 Screenshot TOP app 2

 

Per QR-Code sekundenschnell und sicher App-to-date

Die TOP App funktioniert sowohl über Android als auch über iOS und kann in den App-Stores von Google und Apple heruntergeladen werden. Die Anmeldung erfolgt mit dem persönlichen TOP-Login oder ist über einen QR-Code möglich. Das Scannen des QR-Codes stellt automatisch die Verbindung zwischen den angelegten Medienlisten in TOP modular und der App her. Durch die Verknüpfung ist es bereits nach wenigen Sekunden möglich, auf aktuelle Daten zuzugreifen Die Auswertung der Medienlisten erfolgt dabei wahlweise (und in Abhängigkeit von den Konditionen der jeweiligen TOP-Lizenz) auf Tages- oder Monatsbasis.

 


Factsheet TOP App
(Deutsch / pdf 1.9 MB)

Kommentare sind geschlossen.