2019 – Automobil

agof facts & figures „Automobil“

(daily digital facts mit VuMA Touchpoints & b4p)

Deutschland ist und bleibt ein Auto-Land! Da ist es wenig verwunderlich, dass sich auch die 59,14 Millionen Nutzer mobiler und/oder stationärer Angebote in den letzten drei Monaten als sehr autoaffin erweisen. 46,0 Prozent (27,22 Millionen) dieser Personengruppe ab 16 Jahren sind am Themenkomplex Pkw/Auto (sehr) interessiert und 31,8 Prozent (18,82 Millionen) an Pkw-Zubehör. Dabei wird das Internet auch gerne als Informations-Plattform genutzt – konkret nutzen es 37,2 Prozent, das sind 21,97 Millionen Menschen, für ihre Recherchen rund um den fahrbaren Untersatz.

Der vorliegende Berichtsband „Automobil“ der agof facts & figures nimmt die im Netz anzutreffenden Nutzerpotenziale für diese Branche unter die Lupe und geht dabei zentralen Fragestellungen nach: Wie viele Pkws gibt es in einem Haushalt, wie sind sie ausgestattet und wie werden sie genutzt, wie steht es um die Anschaffungsabsichten, wo liegen die Präferenzen – beim Benziner, Diesel oder gar alternativen Antrieben – und wie sieht es mit den vorhandenen Versicherungen aus?

Basis für die agof facts & figures „Automobil“ sind die in der daily digital facts vom 11.03.2019 enthaltenen User – d.h. Personen, die stationäre und/oder mobile Angebote im Internet im Februar 2019 mindestens einmal genutzt haben. Dieser Personenkreis umfasst 59,14 Millionen der deutschsprachigen Wohnbevölkerung in Deutschland ab 16 Jahren.

TITEL_factsfigures_2019_auto

Des Deutschen liebstes Kind: Das Auto

Und auch wenn sich die gesellschaftlichen Werte in Zeiten von wachsendem Umweltbewusstsein, zunehmenden Staus und alternativen Fortbewegungs-Möglichkeiten – wie z.B. Car-Sharing – durchaus wandeln, bleibt die Liebe zum Auto und das Interesse daran trotzdem bestehen: Annähernd die Hälfte der digitalen User interessiert sich (sehr) stark für Autos, ein knappes Drittel für Pkw-Zubehör und bei 8,3 Prozent (4,88 Millionen) liegt der Fokus auf Zweirädern wie Motorrädern, Rollern oder Mofas.

Dazu passt auch der nach wie vor ausgeprägte Pkw-Besitz: In über der Hälfte (52,7 Prozent, 31,14 Millionen) der digitalen Haushalte ist ein Pkw vorhanden, bei 28,5% (16,88 Mio.) sind es zwei Autos und 3,4 Prozent (2,03 Millionen) der Haushalte besitzen sogar drei und mehr Fahrzeuge. Die Anschaffungsformen können dabei durchaus variieren: Annähernd ein Drittel der User (31,1 Prozent, 18,38 Millionen) hat den Erstwagen als Neuwagen gekauft. Ein weiteres Drittel (33,6 Prozent, 19,85 Millionen) hat ihn gebraucht beim Händler erworben, weitere 12,7 Prozent (7,52 Millionen) haben ihren Erstwagen gebraucht von Privat gekauft. Einen geleasten Wagen besitzen 5,9 Prozent (3,51 Millionen) der User. Bei der Kaufform zeigen sich auch durchaus generationsspezifische Ausprägungen: So setzen 16- bis 29-Jährige vor allem auf den Gebrauchtwagenkauf von Privat (Index 127), weil sie auf diesem Wege in der Regel recht günstig zum (ersten) eigenen Auto kommen können. Die 30-bis 49-Jährigen präferieren Leasingwagen (Index 128), während es bei den über 50-Jährigen gerne ein Neuwagen sein darf (Index 120), zumal in dieser Altersklasse in der Regel auch die nötige Kaufkraft vorhanden ist.

Detaillierte Einblicke in die digitalen Kundenpotenziale der Automobilbranche finden Sie im Bericht agof facts & figures „Automobil“.

Hier können Sie den Bericht herunterladen:

Name Art Größe
2019 2 Agof Facts Figures Automobilpdf10.1 MB
2019 2 Agof Facts Figures Automobil Grafikenpptx4.8 MB
2019 2 Agof Facts Figures Automobil Tabellenxlsx93.9 KB

Kommentare sind geschlossen.