2018 – Einrichten & Wohnen

AGOF facts & figures „Einrichten & Wohnen“

(daily digital facts & VuMA Touchpoints)

Der AGOF facts & figures Bericht „ Einrichten & Wohnen“ basiert auf einer Analyse der daily digital facts vom 23.02.2018.

Basis sind die darin enthaltenen digitalen User – d.h. Personen, die stationäre und/oder mobile Angebote im Internet im Januar 2018 mindestens einmal genutzt haben. Dieser Personenkreis umfasst 58,96 Millionen der deutschsprachigen Wohnbevölkerung in Deutschland ab 14 Jahren.

Im Rahmen der Auswertung wurden diese Nutzer im Hinblick auf relevante Eigenschaften rund um den Themenkomplex Einrichten & Wohnen betrachtet. Hierzu wurden die aus der VuMA Touchpoints integrierten Merkmale für die Auswertungen herangezogen, sie decken folgende Aspekte ab:

• Kreative Tätigkeiten
• Vorhandene Haushaltsausstattung sowie Kaufabsicht für die nächsten zwölf Monate
• Interesse an Produkten rund um Haus/Wohnung
• Online-Kauf von Produkten rund um Haus/Wohnung in den letzten zwölf Monaten
• Genereller Kauf von Möbeln / Einrichtungsgegenständen in den letzten zwei Jahren
• Anschaffungsabsichten für verschiedene Wohnbereiche
• Geplante Modernisierungsmaßnahmen
• Strombezug (v.a. Wechsel des Anbieters, Einstellung zu Ökostrom)
• Psychografische Statements zum Einkaufen und zur Lebenssituation

Auf Grundlage dieser Merkmale entsteht ein umfassendes Bild über die Interessenslage und das Verhalten von Menschen rund um ihre vier Wände – von der generellen Interessenslage über die Kauf- und Renovierungsplanung bis hin zu ökologischen Aspekten in diesem Zusammenhang.

TITEL_factsfigures_2018_wohnen

Wohnqualität ist wichtig: My Home ist my Castle

Die AGOF facts & figures „Einrichten & Wohnen“ zeigen: Das Internet spielt eine wichtige Rolle bei allen Aspekten um diesen Themenkomplex. Denn nahezu jeder zweite Internetnutzer über 14 Jahren in Deutschland ist an Möbeln und Wohnungseinrichtung interessiert. Vor allem ab 30 Jahre nimmt das Interesse an Themen rund ums Wohnen ausgeprägt zu. Einrichten ist dabei aber offenbar nach wie vor eher Frauensache, während die Männer sich eher für’s Renovieren begeistern. Gartengeräte stoßen hingegen in beiden Geschlechtergruppen auf Interesse – und zudem vor allem bei den über 50-Jährigen.

Die digitalen User beschäftigen sich dabei mit den unterschiedlichsten Aspekten – angefangen mit einem breiten Interesse an Möbeln und Einrichtungsgegenständen, diversen Renovierungs- und Modernisierungsüberlegungen bis hin zum schlussendlichen Kauf. Aber auch Fragen zur Energieeffizienz, grünem Strom und Versicherungen treiben die User um. Zudem sind sie sehr Marken- und Qualitätsbewusst – schöner Wohnen darf auch ruhig etwas kosten. Kurz: Das digitale Universum bietet äußerst attraktive Kundenpotenziale für die Einrichtungs- und Baubranche, aber auch für Energieversorger oder Versicherungen.

Detaillierte Einblicke in die digitalen Kundenpotenziale der Einrichtungsbranche finden Sie im Bericht AGOF facts & figures „Einrichten & Wohnen“.

Hier können Sie den Bericht herunterladen:

Name Art Größe
2018 01 AGOF Facts Figures Wohnenpdf9.7 MB
2018 01 AGOF Facts Figures Wohnen Grafikenpptx4.1 MB
2018 01 AGOF Facts Figures Wohnen Tabellenxlsx263.0 KB

 

Kommentare sind geschlossen.