2011 – Sport & Fitness

AGOF Branchenbericht „Sport & Fitness“

(if 2010-IV)

Der Branchenbericht Sport & Fitness basiert auf den Daten der internet facts 2010-IV und zeigt auf Grundlage der Produkte Sportartikel und Sportgeräte die online anzutreffenden Potenziale für die Sportartikelbranche – und zwar in punkto Produktinteresse, Online-Informationssuche, Online-Kauf sowie Online-Information UND Online-Kauf.

Basis für den Branchenbericht ist der Weiteste Nutzerkreis (WNK) der Online-Nutzer, d.h., Personen, die das Internet innerhalb der letzten drei Monate mindestens einmal genutzt haben. Der WNK umfasst für die internet facts 2010-IV 50,67 Millionen der deutschsprachigen Wohnbevölkerung in Deutschland ab 14 Jahren, das entspricht 71,9 Prozent dieser Grundgesamtheit, die aus 70,51 Millionen Menschen besteht.

Sportbegeisterte sind nicht nur in der Arena, sondern auch im Netz zu finden

TITEL_factsfigures_2011_branchenbericht_sport

Die Ergebnisse des Branchenberichts „Sport & Fitness“ zeigen, dass die Sport- und Fitnessbranche damit im Internet auf attraktive Zielgruppenpotenziale trifft: Über ein Viertel der Internetnutzer (28,6 Prozent, 14,48 Millionen) interessiert sich für Sportartikel und über ein Drittel hat dazu schon einmal Informationen online recherchiert (35,2 Prozent, 17,85 Millionen). Und annähernd ein Fünftel (15,8 Prozent, 7,99 Millionen) hat in den vergangenen 12 Monaten Sportartikel im Internet gekauft.

Diese Zielgruppenpotenziale machen deutlich, dass Sport und das dafür notwendige Equipment nicht auf die Offline-Welt beschränkt sind, sondern längst Einzug in die Online-Welt gehalten haben. Viele Menschen schätzen die durch das Internet gegebenen, anbieterübergreifenden Rechercheoptionen sowie das jederzeit mögliche Online-Shopping.

Mit Online-Werbung neue Wege zu den sportaffinen Usern erschließen
Ein Blick auf die online vertretenen Zielgruppenpotenziale für die Sportartikelbranche macht deutlich, warum Online-Werbung sich für Sportartikelhersteller lohnt: Mit durchschnittlich 81,2 Prozent gehören vier von fünf der sportaffinen Nutzer zur Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen. Der hohe Anteil an sehr jungen Usern – 38,4 Prozent sind zwischen 14 und 29 Jahren – ermöglicht dabei zudem wertvolle Erstkundenkontakte.

Hinzu kommt die besondere Aufgeschlossenheit für Sport- und Fitnessartikel in dieser Zielgruppe: Mit 76,7 Prozent treiben über drei Viertel der sportaffinen User mehrmals im Monat Sport und 68,8 Prozent halten sich durch regelmäßige sportliche Betätigung fit – ein Indiz für den erhöhten Bedarf an entsprechendem Equipment in dieser Zielgruppe. In Kombination mit dem Einsatz des Internets als Informations- und Recherchemedium rund um Sportartikel ist der Online-Kanal damit ein attraktives und zielgruppenaffines Vermarktungsmedium für Sportartikelanbieter.

Weitere Informationen über die Kundenpotenziale der Sportartikelbranche, deren Nutzerstrukturen und Online-Nutzung finden Sie im Branchenbericht „Sport & Fitness“.

Hier können Sie den Bericht herunterladen:

Name Art Größe
2011 AGOF Branchenbericht Sport Grafikenpdf1.1 MB
2011 AGOF Branchenbericht Sport Grafikenppt3.2 MB
2011 AGOF Branchenbericht Sport Tabellenxls251.4 KB

Kommentare sind geschlossen.