2008 – Computer

AGOF Sonderauswertung Computer

(if 2007-III)

Die Sonderauswertung „Computer“ basiert auf den Daten der internet facts 2007-III und zeigt die online anzutreffenden Potenziale für die Computer-Branche – und zwar in punkto Produktinteresse, Online-Information, Online-Kauf sowie Online-Information UND Online-Kauf (Online-Conversion). Unter dem Oberbegriff Computer wurden dabei die folgenden Produktgruppen zusammengefasst: Computer-Hardware und -Zubehör sowie Computer-Software ohne Games.

Basis für die Sonderauswertung ist der Weiteste Nutzerkreis (WNK) der Online-Nutzer, d.h. Personen, die das Internet innerhalb der letzten drei Monate mindestens einmal genutzt haben. Der WNK umfasst für die internet facts 2007-III 40,23 Millionen der Deutschen ab 14 Jahren, das entspricht 62,1 Prozent der deutschen Wohnbevölkerung ab 14 Jahren, die 64,82 Millionen Menschen umfasst.

Attraktive Online-Potenziale für die Computer-Branche

TITEL_factsfigures_2008_sonderausw_if2007_III

Die Ergebnisse der Sonderauswertung „Computer“ zeigen, dass es im Internet relevante Kundenpotenziale für die Computer-Branche gibt: Mit 50,0 Prozent interessiert sich die Hälfte der Internetnutzer (WNK) für Computer-Produkte – im Detail interessieren sich 44,3 Prozent für Computer-Hardware und -Zubehör und 35,8 Prozent für Computer-Software. Ferner haben 50,9 Prozent der Internetnutzer schon einmal Informationen über Computer-Produkte online gesucht und 26,7 Prozent haben diese Artikel im Internet gekauft.

Werberelevante Zielgruppen gepaart mit Kaufkraft

Durch Online-Werbung können Werbetreibende aus der Computer-Branche die hohe Online-Affinität ihrer potenziellen Kunden nutzen und diese unmittelbar im Kaufentscheidungsprozess ansprechen. Gleichzeitig zeichnen sich die online erreichbaren Kundenpotenziale durch attraktive Zielgruppen-Strukturen aus: So gehören über drei Viertel (78,4 Prozent) zur werberelevanten Personengruppe der 14- bis 49-Jährigen, zwei Drittel (66,9 Prozent) sind berufstätig und knapp ein Drittel (31,8 Prozent) verfügt über ein Haushaltsnettoeinkommen von über 3.000 Euro. Damit ist das Internet ein wichtiger Marketing- und Vertriebskanal für Anbieter aus der Hard- und Software-Industrie.

Weitere Informationen über die Kundenpotenziale der Computer-Branche, deren Nutzerstrukturen und Online-Nutzung finden Sie im Sonderbericht „Computer“.

Hier können Sie den Bericht herunterladen:

Name Art Größe
2008 AGOF Sonderauswertung Computerpdf796.5 KB
2008 AGOF Sonderauswertung Computer Grafikenppt0.0 B
2008 AGOF Sonderauswertung Computer Tabellenpdf175.1 KB

Kommentare sind geschlossen.