2007 – Musik

AGOF Sonderauswertung Musik

(if 2007-I)

Die Sonderauswertung „Musik“ basiert auf den Daten der internet facts 2007-I und zeigt die online anzutreffenden Potentiale für die Musikindustrie – und zwar in puncto Produktinteresse, Online-Information, Online-Kauf sowie Online-Information UND Online-Kauf (Online-Conversion).

Basis für die Sonderauswertung ist der Weiteste Nutzerkreis (WNK) der Online-Nutzer, d.h. Personen, die das Internet innerhalb der letzten drei Monate mindestens einmal genutzt haben. Der WNK umfasst für die internet facts 2007-I 38,53 Millionen der Deutschen ab 14 Jahren, das entspricht 59,4 Prozent der deutschen Wohnbevölkerung ab 14 Jahren, die 64,82 Millionen Menschen umfasst.

Viele Onlinenutzer sind gleichzeitig auch Musikfans – das macht das Internet zu einer attraktiven Werbeplattform für die Musikindustrie

TITEL_factsfigures_2007_sonderbericht_musik_titel

Die Ergebnisse der Sonderauswertung „Musik“ zeigen, dass es im Internet sehr große Kundenpotentiale für die Musikindustrie gibt: 65,5 Prozent der Internetnutzer (WNK) interessieren sich für Musikartikel – davon 59,8 Prozent für Musik-CDs und 18,7 Prozent für gebührenpflichtige Musik – oder Video-Downloads.

Ferner haben 59,2 Prozent der Internetnutzer im Netz schon einmal Informationen über Musikartikel online gesucht und 33,9 Prozent haben diese Artikel im Internet gekauft. Setzt man die 13,07 Millionen Online-Käufer in Relation zu den 22,79 Millionen Online-Informationssuchenden von Musikartikeln, ergibt sich ein Anteil von 57,3 Prozent, d.h. mehr als die Hälfte der Personen, die sich im Internet zu diesen Produkten informieren, kauft entsprechende Artikel auch im Internet.

Die hohe Affinität zwischen Online-Medium und Musikartikeln bietet gute Voraussetzungen für den digitalen Musikvertrieb

Mit der hohen Verbreitung von mp3-Playern haben digitale Musikformate enorm an Verbreitung gewonnen und erfreuen sich einer großen Nachfrage. Durch entsprechende kostenpflichtige Angebote von z.B. Musik-Downloads können diese neuen Marktsegmente bedient und in der Wertschöpfungskette berücksichtigt werden. Damit wird das Internet zu einem wichtigen Marketing- und Vertriebskanal der Musikindustrie, da es einen sehr zielgerichteten und effektiven Kundenkontakt ermöglicht und gleichzeitig durch entsprechende Online-Plattformen die Kommerzialisierung der digitalen Distribution von Musik unter Wahrung der entsprechenden Rechte unterstützt.

Weitere Informationen über die Kundenpotentiale der Musikindustrie, deren Nutzerstrukturen und Online-Nutzung finden Sie im Sonderbericht „Musik“.

Hier können Sie den Bericht herunterladen:

Name Art Größe
2007 AGOF Sonderauswertung Musikpdf834.1 KB
2007 AGOF Sonderauswertung Musik Grafikenppt3.5 MB
2007 AGOF Sonderauswertung Musik Tabellenpdf227.0 KB

Kommentare sind geschlossen.