2007 – Mode & Schuhe

AGOF Sonderauswertung Mode & Schuhe

(if 2006-III)

Die Sonderauswertung „Mode & Schuhe“ basiert auf den Daten der internet facts 2006-III und zeigt die online anzutreffenden Potentiale für die Mode- und Schuhindustrie – und zwar in puncto Produktinteresse, Kauf in den letzten 3 Monaten, Online-Information, Online-Kauf sowie Online-Information UND Online-Kauf (Online-Conversion).

Basis für die Sonderauswertung ist der Weiteste Nutzerkreis (WNK) der Online-Nutzer, d.h. Personen, die das Internet innerhalb der letzten drei Monate mindestens einmal genutzt haben. Der WNK umfasst für die internet facts 2006-III 36,62 Millionen der Deutschen ab 14 Jahren, das entspricht 56,3 Prozent der deutschen Wohnbevölkerung ab 14 Jahren, die 65,07 Millionen Menschen umfasst.

Internetnutzer zeigen hohes Online-Involvement rund um Bekleidungsartikel

TITEL_factsfigures_2007_sonderbericht_mode_titel

Die Ergebnisse der Sonderauswertung „Mode & Schuhe“ zeigen, dass es im Internet relevante Kundenpotentiale für die Mode-Branche gibt: Mit 52,3 Prozent interessieren sich über die Hälfte der Internetnutzer (WNK) für Mode oder Schuhe und 78 Prozent haben diese Produkte in den letzten 3 Monaten gekauft. Diese hohen Nutzeranteile zeigen, dass Bekleidungsartikel einen hohen Stellenwert im Leben einnehmen und von jedem Menschen regelmäßig benötigt werden.

Mode oder Schuhe spielen aber nicht nur in der Offline-Welt eine wichtige Rolle, sie haben auch im Online-Medium ihren Platz gefunden. Dieser Umstand zeigt sich bei der Nutzung des Internets rund um diese Produkte: 40,1 Prozent der Internetnutzer haben im Netz schon einmal Informationen über Mode oder Schuhe gesucht und 22,5 Prozent haben diese Artikel online gekauft.

Gezielte Online-Marketingaktivitäten intensivieren Zielgruppenansprache und erschließen neue Kundenpotentiale bzw. zusätzliche Vertriebswege

Online-Werbung ermöglicht der Modebranche nicht nur den schnellen Reichweitenaufbau innerhalb einer breiten Kundengruppe, es können auch nahezu streuverlustfrei ganz spezifische Zielgruppen – z.B. für Outdoor-Bekleidung oder Streetwear – angesprochen werden.

Insgesamt zählen 84 Prozent der modeaffinen Nutzergruppen im Netz zur werberelevanten Zielgruppe der 14 bis 49-Jährigen, in der Bevölkerung gehören 54,8 Prozent zu dieser Altersklasse. Damit können Werbetreibende der Mode- und Schuhindustrie im Internet den Dialog mit ihren Zielgruppen auf einer reichweitenstarken Basis intensivieren und gleichzeitig neue Käuferpotentiale – z.B. unter jungen Kunden – erschließen. Gerade bei jungen Menschen spielt das Internet im Zusammenhang mit der Suche nach den neuesten Mode- und Styling-Trends eine immer wichtigere Rolle.

Weitere Informationen über die Kundenpotentiale der Modebranche, deren Nutzerstrukturen und Online-Nutzung finden Sie im Sonderbericht „Mode & Schuhe“.

Hier können Sie den Bericht herunterladen:

Name Art Größe
2007 AGOF Sonderauswertung Modepdf835.1 KB
2007 AGOF Sonderauswertung Mode Grafikenppt4.4 MB
2007 AGOF Sonderauswertung Mode Grafikenpdf2.7 MB
2007 AGOF Sonderauswertung Mode Tabellenpdf232.6 KB

Kommentare sind geschlossen.