AGOF begrüßt Tiscali und netpoint media als neue Lizenznehmer der internet fact

Pressemitteilung vom 02.08.2005


AGOF begrüßt Tiscali und netpoint media als neue Lizenznehmer der internet facts

Online-Vermarkter setzen für ihre Sites tiscali.de und meinberlin.de auf Vermarktung mit der AGOF Studie


Frankfurt, 02. August 2005

Kurz nach Veröffentlichung der Basisdaten der AGOF internet facts 2005-I und im Vorfeld der Online-Branchenmesse omd (online-marketing-düsseldorf) kann die AGOF zwei neue Lizenznehmer in ihren Reihen begrüßen. Zum 01. Juli 2005 sind die beiden Online-Vermarkter Tiscali GmbH (www.tiscali.de) und netpoint media GmbH (www.netpoint-media.de) einen Lizenzvertrag mit der AGOF eingegangen. Tiscali wird künftig mit seinem Online-Angebot tiscali.de (www.tiscali.de) und netpoint media mit meinberlin.de(www.meinberlin.de) in den internet facts ausgewiesen. Die ordentliche Mitgliedschaft in der AGOF bzw. die Lizenzierung der internet facts berechtigt dazu, die Ergebnisse der von der AGOF durchgeführten Datenerhebungen, Studien und Forschungsmaßnahmen zum Zwecke der Vermarktung eines Online-Angebotes einzusetzen, und stellt damit einen maßgeblichen Erfolgsfaktor für die Media-Vermarktung dar. Nach der Veröffentlichung der Basisdaten der internet facts 2005-I im Mai plant die AGOF, dieses Jahr noch zwei Regelausweisungen ihrer Markt-/Media-Studie zu veröffentlichen. Die internet facts stellen die einheitliche Reichweitenwährung für das Medium Online dar. Weitere Informationen unter www.agof.de.Gunnar Ritzmann, Director Portal Sales Tiscali GmbH: „Als großes General-Interest-Angebot gilt es, Werbekunden und Mediaplanern aufzuzeigen, welches Spektrum an Zielgruppen sie über Tiscali erreichen können und wo. Daher ist die Entscheidung für die Lizenzierung der AGOF Studie und die Ausweisung unseres Portals im Rahmen des Währungsstandards der internet facts ein wichtiger Schritt, um uns auch künftig im ‚relevant set’ der Mediaplaner zu positionieren.“Andreas Küenle, Geschäftsführer netpoint media GmbH: „Manche nennen die Arbeitsweise von netpoint media ‘konsequente Nischenstrategie’, wir sehen sie als Konzept gewordene Soziografie. Von den internet facts versprechen wir uns durch Qualifizierung und Auswertung auch sehr spezifischer oder lokaler Communities noch mehr Tiefe. Deshalb sehen wir im Einsatz dieses Datenwerkes besondere Chancen in der präzisen soziokulturellen Fokussierung.” Harald Kratel, Vorstandsvorsitzender der AGOF: „Wir freuen uns sehr, mit Tiscali und netpoint media zwei weitere bekannte Online-Vermarkter von der Relevanz und Qualität unserer Studie überzeugt zu haben. Das anhaltende Interesse des Marktes an einer Mitgliedschaft in der AGOF bzw. einer Lizenzierung der internet facts zeigt: Unsere Studie wird bereits jetzt als der Währungsstandard für den deutschen Online-Markt akzeptiert.“ Die AGOF Die Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung wurde im Dezember 2002 gegründet. Aufgabe und Zweck der AGOF ist es, unabhängig von Individualinteressen, für Transparenz und praxisnahe Standards in der Internet- und Online-Werbeträgerforschung zu sorgen. Ziel ist es, die neue einheitliche Reichweiten-Währung als Basis für die Online-Mediaplanung im Markt zu etablieren. Zu den aktuellen Mitgliedern der AGOF zählen (in alphabethischer Reihenfolge): AdLINK Internet Media GmbH, AOL Deutschland GmbH & Co. KG, BAUER MEDIA KG, G+J Electronic Media Sales GmbH, GMX GmbH, GWP online-marketing Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH, InteractiveMedia CCSP GmbH, IP NEWMEDIA GmbH, Lycos Europe GmbH, mobile.de GmbH, QUALITY CHANNEL GmbH, SevenOne Interactive GmbH, TOMORROW FOCUS Portal GmbH, WEB.DE AG und Yahoo! Deutschland GmbH. Zu den aktuellen Lizenznehmern zählen (in alphabethischer Reihenfolge): Ad2Net AG Online-Advertising & Technology, mediasquares GmbH, netpoint media GmbH, OnVista Media GmbH, orangemedia.de, teltarif.de Onlineverlag GmbH, Tiscali GmbH und TripleDoubleU GmbH.


Stefanie Roßner
Pressesprecherin
Tel.: 0221/5886-404
Fax: 0221/5886-409
Mobil: 0163/5886-402
presse@agof.de

Nadja Elias
Stv. Pressesprecherin
Tel. 089/461699-19
Fax: 089/461699-20
Mobil: 0151/14264224
nadja.elias@agof.de

Kommentare sind geschlossen.