AGOF Akademie forciert Hochschul-Engagement

Sorry, this entry is only available in German.

Pressemitteilung vom 30.09.2013


AGOF Akademie forciert Hochschul-Engagement

Vorlesungen, Seminare, Weiterbildung für Lehrkräfte: AGOF Akademie kooperiert zum Wintersemester 2013 bundesweit bereits mit zehn Hochschulen, FHs und Berufskollegen



Frankfurt, 30. September 2013

Im fünften Jahr ihres Bestehens erweitert die AGOF Akademie ihr Fortbildungs-Programm auf allen Ebenen: Neue Workshops und Seminarangebote für Vermarkter und Mediaagenturen; „Schnupperkurse“ für Marketing-Verantwortliche bei Leitmessen, Fachtagungen und Kongressen; Vorträge bei Medien-Events. Das Thema Online-Marketing hat die „Nische“ längst verlassen und die AGOF Akademie ist ein gefragter Ansprechpartner, wenn es um die praxisnahe und anschauliche Wissensvermittlung in den Bereichen „digitale Werbeträgerforschung“, „Online-Vermarktung“, und „Online-Mediaplanung“ geht. Kompetenz, auf die vermehrt auch deutsche Hochschulen setzen, um den akademischen Nachwuchs, aber auch die Lehrkräfte, fundiert zu informieren.

Mit Beginn des Wintersemesters 2013 kooperiert die AGOF Akademie bundesweit bereits mit zehn Hochschulen, Fachhochschulen, Medien-Akademien und Berufskollegen. Vorlesungen, ganztägige Praxis-Seminare, Lehrkräfte-Schulung – das Engagement der AGOF Akademie ist vielfältig und auf die individuellen Anforderungen der Fakultäten und Fachrichtungen abgestimmt. Aktuell nutzen das berufliche Bildungsangebot der AGOF: Die Akademie für Marketing-Kommunikation in Bad Vilbel, die Berufliche Medienschule in Hamburg-Wandsbek, die Duale Hochschule Ravensburg, die Fachhochschule Köln und die Fachhochschule Worms, die Hochschule der Medien in Stuttgart, die Hochschule Heilbronn, das Joseph-Dumont Berufskolleg in Köln, die Macromedia Hochschule in München und die Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie in Frankfurt.

Inhaltlich vermittelt das Nachwuchs-Programm der AGOF Akademie nicht nur die Grundbegriffe interaktiven Marketings sowie Basis-Wissen zur Reichweiten-Ermittlung der digitalen Werbeträger Online und Mobile. Die Kurse eröffnen Studenten wie Lehrkräften auch Einblicke in den Berufsalltag von Mediaplanern und Vermarktern, z.B. über die Analyse exemplarischer Mediapläne oder die Ausarbeitung zielgruppen-optimierter Online-Werbekampagnen.

Wie sehr die digitale Wirtschaft auf das Know-how der AGOF Akademie setzt, macht die Zahl der Kursteilnehmer deutlich: Anfang September wurde der 2.000ste Seminarplatz vergeben.

Über die AGOF Akademie

Die AGOF Akademie bietet seit 2008 praxisorientierte Seminare, Workshops und Vorträge zu Themen der digitalen Werbeträgerforschung, Online-Vermarktung und -Mediaplanung. Zielsetzung ist die gezielte Wissensvermittlung rund um den Einsatz der AGOF Markt-Media-Studien sowie des AGOF Auswertungs- und Planungsprogramms TOP, um das Internet als Werbeplattform erfolgreich und nachhaltig zu etablieren. Parallel zur Durchführung ihres medien- und zielgruppenspezifischen Seminar-Programms engagiert sich die AGOF Akademie für die fachgerechte Ausbildung des akademischen Nachwuchses im Bereich Online-Marketing und kooperiert zu diesem Zweck bundesweit mit Hoch- und Berufsschulen.

Die AGOF

Die Arbeitsgemeinschaft Online Forschung wurde im Dezember 2002 gegründet. Aufgabe und Zweck der AGOF ist es, unabhängig von Individualinteressen für Transparenz und praxisnahe Standards in der Online-Werbeträgerforschung zu sorgen. Dafür erarbeitet sie die notwendigen Leistungswerte im engen Austausch mit dem Markt und stellt diese in entsprechenden Studien zur Verfügung – und dies nicht nur für das klassische Internet, sondern auch für weitere Segmente digitaler Medien. Zu diesem Zweck sind die in der AGOF vertretenen führenden Vermarkter in Deutschland in Sektionen organisiert, die in ihrem jeweiligem Segment die Konzeption, Bereitstellung und Weiterentwicklung der Reichweitenforschung und Planungs-parameter, in Zusammenarbeit mit den Marktpartnern, vorantreiben.


Katharina Böhm
AGOF Pressesprecherin
Tel: 069/ 264888-318
Fax: 069/264888-320
Mobil: 0151/12671388
Mail: katharina.boehm@agof.de

Kommentare sind geschlossen.