AGOF zur dmexco in neuem Look

Sorry, this entry is only available in German.

Pressemitteilung vom 16.09.2013


AGOF zur dmexco in neuem Look

Arbeitsgemeinschaft Online Forschung relauncht ihre Webseite und informiert über ihre Ziele, Struktur und Aufgaben erstmals auch in einer eigenen Broschüre n


PM 20130916 Relaunch
(german / pdf 80.3 KB)

Frankfurt, 16. September 2013

Pünktlich zur Fachmesse dmexco präsentiert die Arbeitsgemeinschaft Online Forschung ihren neuen Außenauftritt. Kernstück des Maßnahmen-Pakets ist der Relaunch der AGOF Webseite, die optisch und inhaltlich überarbeitet wurde. Gerade die Homepage ist nun deutlich lebendiger und rückt in einer neuen News-Rubrik aktuelle Projekte und Entwicklungen in den Fokus. Die Navigation setzt auf Übersichtlichkeit und vielfältige, logische Verknüpfungen, damit Inhalte ohne Umwege abrufbar sind. Zudem erleichtern neue Suchfunktionen den Usern die Recherche. Wichtig für alle, die viel unterwegs sind: Die neue AGOF Webseite steht jetzt auch in mobil-optimierter Version zur Verfügung. Für die Presse hat sich die AGOF ebenfalls etwas einfallen lassen: Digitale Pressemappen fassen die Fakten der wichtigsten AGOF Projekte komprimiert zusammen.

Darüber hinaus informiert die AGOF erstmals auch „offline“ über ihre Prinzipien, Forschungsprojekte, Service-Angebote sowie die Organisationsstruktur des Vereins. In einer 34-seitigen, ansprechend gestalteten Imagebroschüre werden alle wesentlichen Aufgaben sowie methodischen Fragen kompakt und allgemeinverständlich dargestellt. Die Broschüre gibt es übrigens nicht nur in gedruckter Form, sondern auch als blätterbares PDF auf der neuen AGOF Webseite.

Der Relaunch des AGOF Internetauftritts wurde von der in Freiburg ansässigen Kreativagentur „design gourmets“® umgesetzt, Spezialisten für die Gestaltung und das Programmieren von Websites. Die AGOF Imagebroschüre konzipierte die Düsseldorfer Agentur „PR & PASSION“.

Die AGOF
Die Arbeitsgemeinschaft Online Forschung wurde im Dezember 2002 gegründet. Aufgabe und Zweck der AGOF ist es, unabhängig von Individualinteressen für Transparenz und praxisnahe Standards in der Online-Werbeträgerforschung zu sorgen. Dafür erarbeitet sie die notwendigen Leistungswerte im engen Austausch mit dem Markt und stellt diese in entsprechenden Studien zur Verfügung – und dies nicht nur für das klassische Internet, sondern auch für weitere Segmente digitaler Medien. Zu diesem Zweck sind die in der AGOF vertretenen führenden Vermarkter in Deutschland in Sektionen organisiert, die in ihrem jeweiligem Segment die Konzeption, Bereitstellung und Weiterentwicklung der Reichweitenforschung und Planungs-parameter, in Zusammenarbeit mit den Marktpartnern, vorantreiben.


Katharina Böhm
AGOF Pressesprecherin
Tel: 069/ 264888-318
Fax: 069/264888-320
Mobil: 0151/12671388
Mail: katharina.boehm@agof.de

Kommentare sind geschlossen.