AGOF und ag.ma geben Startschuss für monatliche Veröffentlichung

Sorry, this entry is only available in German.

Pressemitteilung vom 28.04.2011


AGOF und ag.ma geben Startschuss für monatliche Veröffentlichung

Wechsel auf einen monatlichen Veröffentlichungsrhythmus für internet facts und ma Online / Verkürzung der Ausweisungszyklen schafft valide Mediaplanungsgrundlage für veränderte Planungsrealität / Januar erster veröffentlichter Einzelmonat



Frankfurt, 28. April 2011

Die AGOF und die ag.ma kündigen heute den offiziellen Start der monatlichen Ausweisung ihrer Markt-Media- bzw. Reichweiten-Studie an: Nach intensiver Entwicklungszeit erscheinen sowohl die internet facts als auch die ma Online ab sofort monatlich, statt wie bisher quartalsweise. Die erste monatliche Veröffentlichung erfolgt bereits am kommenden Donnerstag, den 05.05.2011, mit der Ausweisung des Einzelmonats Januar 2011.

Vorrangiges Ziel der deutlichen Verkürzung der Ausweisungszyklen ist vor dem Hintergrund der gewachsenen Bedeutung des Mediums Online, für die gestiegenen Anforderungen des Online-Werbemarkts, wie beispielsweise verkürzte Planungszeiträume und Berücksichtigung detaillierter Monatswerte, qualitativ hochwertige und insbesondere planungsrelevante Daten zur Verfügung zu stellen. Mit ihrem monatlichen Erscheinen tragen die internet facts und die ma Online diesem veränderten Planungsalltag Rechnung und bilden damit noch mehr ein unverzichtbares Instrument für eine valide Mediaplanung der Gattung Online. Gleichzeitig stellen der Reichweitenteil der internet facts und die ma Online als erste Studien unter dem Allmedia-Dach der ag.ma planungssignifikante Daten monatlich zur Verfügung und unterstreichen damit den hohen Qualitätsstandard der Studien und die rasche Anpassungsfähigkeit des Mediums Online.

Der gegenwärtige Abstand zwischen Erhebungs- und Ausweisungszeitraum wird in den kommenden Monaten sukzessive verkürzt. Ziel ist es, künftig die Daten des erhobenen Einzelmonats im Folgemonat auszuweisen. Mit dem Wechsel des Veröffentlichungsrhythmus wird auch die Namensgebung der Wellen angepasst: Die Studien werden weiterhin mit der Jahreszahl und in Zukunft mit der arabischen Nummer für den ausgewiesenen Monat benannt. Die erste monatliche Ausweisung für den Januar erhält somit den Namen internet facts 2011-01 bzw. ma 2011 Online 1.

“Mit der monatlichen Ausweisung von Online-Reichweiten entsprechen wir den wachsenden Anforderungen von Werbungtreibenden und Agenturen, die für eine präzisere Planung des Mediums nicht nur eine detailliertere, sondern vor allem auch eine qualitativ anerkannte Datenbasis benötigen,” erläutert Hans Georg Stolz, Vorstandsvorsitzender der ag.ma: „Nur knapp zwei Jahre nachdem erstmals überhaupt Reichweiten von Online-Medien unter dem Dach der ag.ma veröffentlicht wurden, ist die monatliche Ausweisung ein weiterer Schritt zur Optimierung der Planungsgrundlagen: Zum einen werden dadurch aktuelle Reichweiten-Entwicklungen schneller transparent, zum anderen können auch saisonale Effekte in der Online-Planung berücksichtigt werden.”

Und Thomas Duhr, Vorstandsvorsitzender der AGOF und Vorstand der Gattung Online in der ag.ma, ergänzt: „Mit dem Wechsel auf einen monatlichen Veröffentlichungsrhythmus lösen wir ein wichtiges Leistungsversprechen ein, das wir den Anwendern und dem Markt gegeben haben. Wir schaffen damit eine hochwertige und unverzichtbare Planungsgrundlage für die veränderten Anforderungen digitaler Mediaplanung und zeigen uns weiterhin wegweisend in der Online-Reichweitenerhebung. Unser nächstes Ziel ist die Verkürzung des Zeitraums zwischen Erhebung und Ausweisung, um diese Anforderungen noch besser bedienen zu können.“

Die AGOF
Die Arbeitsgemeinschaft Online Forschung wurde im Dezember 2002 gegrün­det. Aufgabe und Zweck der AGOF ist es, unabhängig von Individual­interessen für Transparenz und praxisnahe Standards in der Online-Werbe­trägerforschung zu sorgen. Dafür erarbeitet sie die notwendigen Leistungs­werte im engen Austausch mit dem Markt und stellt diese in entsprechenden Studien zur Verfügung – und dies nicht nur für das klassische Internet, sondern auch für weitere Segmente digitaler Medien. Zu diesem Zweck sind die in der AGOF vertretenen führenden Vermarkter in Deutschland in Sek­tionen organisiert, die in ihrem jeweiligem Segment die Konzeption, Be­reitstellung und Weiterentwicklung der Reichweitenforschung und Pla­nungs­parameter, in Zusammenarbeit mit den Marktpartnern, vorantreiben.

Die ag.ma
Die Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.V. (ag.ma) ist ein Zusammenschluss von rund 260 der bedeutendsten Unternehmen der Werbe- und Medienwirtschaft mit dem Ziel der Erforschung der Massenkommunikation. Für die Werbewirtschaft sind die Reichweitendaten der ag.ma die Grundlage für ihre Mediaplanungsstrategien und damit letztlich für die Verteilung der Werbegelder. Die ag.ma erhebt regelmäßig die Reichweiten von Zeitungen und Zeitschriften, elektronischen Medien, der Außenwerbung sowie der Online-Medien. Mit den Daten der Media-Analyse wird im Konsens aller Beteiligten aus Medien, Agenturen und werbungtreibender Wirtschaft die Werbewährung in Deutschland bereitgestellt.


Katharina Böhm
AGOF Pressesprecherin
Tel: 069/ 264888-318
Fax: 069/264888-320
Mobil: 0151/12671388
Mail: katharina.boehm@agof.de

Gabriele Ritter
ag.ma Ressortleitung Online
Geschäftsführerin der IMA Internet Media Analyse GmbH
Tel: 069/156805-27
Fax: 069/156805-40
Mail: ritter@internet-media-analyse.de

Kommentare sind geschlossen.