AGOF Mitglieder organisieren sich in Sektionen

Sorry, this entry is only available in German.

Pressemitteilung vom 31.05.2010


AGOF Mitglieder organisieren sich in Sektionen

Gründung der Sektionen Internet und Mobile / Aufnahme fünf neuer AGOF Mitglieder / Vorstände für die Sektionen Internet und Mobile gewählt / Gesamtvorstand erweitert sich um Oliver von Wersch



Frankfurt, 31. Mai 2010

Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung haben auf ihrer jüngsten Mitgliederversammlung am 20. Mai 2010 unter dem Dach der AGOF die Sektionen Internet und Mobile gegründet. In der jeweiligen Sektion sind nun die auf das entsprechende digitale Werbemedium spezialisierten Vermarkter organisiert und steuern und verantworten die Konzeption, Bereitstellung und Weiterentwicklung der Reichweitenforschung und Planungsparameter im jeweiligen Segment der digitalen Wirtschaft. Die einzelnen Sektionen sind strukturell verankert in der Gesamtorganisation des AGOF e.V., aber im Rahmen der Satzung weitgehend autonom, insbesondere hinsichtlich der Durchführung von Forschungsmaßnahmen und deren Finanzierung.

Gründung der Sektionen Internet und Mobile
Die bisherigen AGOF Mitglieder (in alphabetischer Reihenfolge) AOL Deutschland, Axel Springer, BAUER MEDIA, eBay, freeXmedia, G+J Electronic Media Sales, Hi-media, InteractiveMedia, IP Deutschland, iq digital media marketing, Microsoft Advertising, OMS, Quality Channel, Seven.One Media, TOMORROW FOCUS, United Internet Media und Yahoo! bilden mit der Gründung die Sektion Internet, die vorrangig für die Weiterentwicklung der Markt-Media-Forschung für das digitale Werbemedium Internet und die etablierte Markt-Media-Studie internet facts verantwortlich zeichnet und die Online-Reichweitenwährung Unique User unter dem methodischen Dach der ag.ma verantwortet. Als Vorstände der neuen Sektion Internet wurden Jürgen Sandhöfer (Seven.One Media) als Sektionsvorstandsvorsitzender und Jesko Kehl (OMS) als sein Stellvertreter gewählt. Sie sind darüber hinaus mit dem Vorstandsvorsitzenden der AGOF Thomas Duhr (United Internet Media) als Vorstand im Gesamtvorstand der AGOF vertreten.

Zu den Gründungsmitgliedern der neugegründeten Sektion Mobile zählen neben (in alphabetischer Reihenfolge) Axel Springer, G+J Electronic Media Sales, InteractiveMedia, IP Deutschland, iq digital media marketing, Quality Channel, TOMORROW FOCUS, United Internet Media und Yahoo!, die auch der Sektion Internet angehören, die fünf neu aufgenommenen AGOF Mitglieder Contnet, Deutsche Telekom, Telefónica o2 Germany, Vodafone D2 und YOC MOBILE ADVERTISING. Damit vergrößert sich der Kreis der AGOF Mitglieder auf 22 Unternehmen.

Vorrangige Zielsetzung der Sektion Mobile ist die mittelfristige Etablierung einer Mobile-Reichweitenwährung im Markt sowie die Veröffentlichung der Studie mobile facts mit Planungsdaten zu Mobile-Reichweiten und Strukturen mobiler Angebote. Ebenso wird die Sektion Mobile die Verantwortung für und Steuerung der Entwicklung und Realisierung des zugrundeliegenden Studienmodells, die Durchführung der Studie sowie die methodische Ausgestaltung der Mobile-Reichweitenmessung übernehmen und dabei eng mit den entsprechenden Gremien des BVDW und der ag.ma zusammenarbeiten.

Oliver von Wersch neuer Vorstand der Sektion Mobile und Mitglied im Gesamtvorstand
Zum neuen Vorstand der Sektion Mobile wurde Oliver von Wersch (G+J Electronic Media Sales) gewählt. Oliver von Wersch, Jahrgang 1968, Leiter der Mobile Unit bei G+J Electronic Media Sales, ist ein ausgewiesener Experte im Bereich Mobile. Bereits seit 1999 in diesem Segment tätig, verantwortete er vor seinem Wechsel zu G+J Produktmanagement und -strategie bei arvato mobile. Zuvor war er bei der TOMORROW FOCUS AG für den Aufbau des Geschäftsfeldes Mobile Internet zuständig. In seiner Funktion als Vorstand der Sektion Mobile wurde Oliver von Wersch auch in den Gesamtvorstand der AGOF gewählt, der damit ab sofort von drei auf vier Mitglieder vergrößert wurde.

Thomas Duhr, Vorstandsvorsitzender der AGOF: “Mit den Sektionsgründungen setzt die AGOF im achten Jahr ihres Bestehens einen weiteren wichtigen Meilenstein für die Weiterentwicklung der digitalen Markt-Segmente Internet und Mobile. In der „neuen“ AGOF können nun die Forschungs- und Marktexperten des jeweiligen digitalen Werbemediums gemeinsam die geforderten und marktrelevanten Standards und Planungsgrundlagen für ihren jeweiligen Bereich mit einem klaren Fokus entwickeln und mitgestalten – in einem übergreifend gemeinsamen Rahmen. Ich begrüße Oliver von Wersch herzlich im Vorstandskreis der AGOF und freue mich, die vor uns liegenden spannenden Aufgaben und Herausforderungen im Zeitalter der Digitalisierung gemeinsam anzugehen.”

Oliver von Wersch, neuer Vorstand der Sektion Mobile in der AGOF und im Gesamtvorstand: “Nachdem wir die internet facts als führende Markt-Media-Studie für Online erfolgreich im Markt etabliert haben, richtet sich unser Augenmerk in der neu gegründeten Sektion Mobile jetzt vor allem auf die Etablierung eines in Bedeutung und Qualität vergleichbaren Standards für Mobile-Reichweiten. Und das in enger Abstimmung mit den relevanten Marktteilnehmern, insbesondere den planenden Mediaagenturen, Kunden und Vermarktern. Hier werden wir in den nächsten Monaten mit maßgeblichen Weiterentwicklungen aufwarten können, besonders mit der Studie mobile facts, deren erste Regelstudie wir zur dmexco 2010 präsentieren werden. Mit der damit möglichen Planbarkeit mobiler Reichweiten schaffen wir die Voraussetzungen für weiteres Marktwachstum in diesem hochdynamischen Segment digitaler Mediennutzung.“

Die AGOF
Die Arbeitsgemeinschaft Online Forschung wurde im Dezember 2002 gegründet. Aufgabe und Zweck der AGOF ist es, unabhängig von Individualinteressen, für Transparenz und praxisnahe Standards in der Internet- und Online-Werbeträgerforschung zu sorgen. Mit der internet facts und dem darin ausgewiesenen Leistungswert Unique User hat die AGOF die einheitliche Online-Reichweitenwährung als Basis für die Online-Mediaplanung im Markt etabliert.

Mitglieder sind: AOL Deutschland Medien GmbH, Axel Springer AG, BAUER MEDIA KG, Contnet AG, Deutsche Telekom AG, eBay (UK) Limited, freeXmedia GmbH, G+J Electronic Media Sales GmbH, Hi-media S.A., InteractiveMedia CCSP GmbH, IP Deutschland GmbH, iq digital media marketing GmbH, Microsoft Advertising, OMS Vermarktungs GmbH & Co. KG, Quality Channel GmbH, Seven.One Media GmbH, Telefónica o2 Germany GmbH & Co. OHG, TOMORROW FOCUS Portal GmbH, United Internet Media AG, Vodafone D2 GmbH, Yahoo! Deutschland GmbH und YOC MOBILE ADVERTISING GMBH.

Lizenznehmer sind: ad pepper media GmbH, AdBerry Media GmbH, Adconion GmbH, AdImpulse Media GmbH, ADselect GmbH, Andreae-Noris Zahn AG, arejo GmbH, artnet AG, Business Advertising GmbH, Celebrity News UG, Cinema Management Services GmbH, Codex Media GmbH, CommonMedia GmbH, construktiv GmbH, Fantastic Zero GmbH, Glam Media GmbH, GoYellow GmbH, guenstiger.de GmbH, IDG Business Media GmbH, imedo GmbH, intermedia advertising GmbH, Klassik Radio AG, krebomedia GmbH, MAIRDUMONT GmbH & Co. KG, mediaflite GmbH, mediaroute GmbH, MEDIENHAUS.de GmbH, Medienwirtschaft Verlags GmbH, Midas Players Vertriebs GmbH / king.com, mokono GmbH, MTV Networks Germany GmbH, MySpace/Fox Interactive Media GmbH, NetMediaEurope Deutschland GmbH, netpoint media GmbH, OnVista Media GmbH, QUARTER MEDIA GmbH, QWERTZ-Media GmbH, Reachnet DE Ltd., RealGames Europe B.V., RTL Radiovermarktung GmbH, SOMA 2 GmbH, Ströer Interactive GmbH, teligo GmbH, teltarif.de Onlineverlag GmbH, TG Publishing AG, TripAdvisor Ltd., TripleDoubleU GmbH, Unister GmbH, Urban Media GmbH, Verlag Werben & Verkaufen GmbH, vertical network media GmbH, Warner Music Group Germany, WEB FINANCIAL GROUP Deutschland GmbH, Weischer Online GmbH, WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH, WORT & BILD VERLAG Konradshöhe GmbH & Co. KG, XING AG und xplosion media GmbH.


Katharina Böhm
AGOF Pressesprecherin
Tel: 069/ 264888-318
Fax: 069/264888-320
Mobil: 0151/12671388
Mail: katharina.boehm@agof.de

 

Kommentare sind geschlossen.