internet facts 2009-III

Sorry, this entry is only available in German.

Pressemitteilung vom 10.12.2009


internet facts 2009-III:

Online-Durchdringung nähert sich der 75-Prozent-Marke

Bald drei Viertel der Bevölkerung im Netz/ Drei von vier Onlinern seit mehr als drei Jahren im Netz/ Neuer Allzeit-Höchststand bei ausge­wiesenen Angeboten und Belegungseinheiten



Frankfurt, 10. Dezember 2009

Die Arbeitsgemeinschaft Online For­schung (AGOF) veröffentlicht heute die Zahlen der neuen Welle ihrer Markt-Media-Studie internet facts. Die internet facts 2009-III weist Reich­weiten- und Struk­turdaten für 621 Online-Werbeträger auf Angebotsbasis und 3.163 Belegungs­einheiten aus – ein neuer Allzeit-Höchststand. Darüber hinaus liefert sie allge­meine Daten zu Zielgruppen und Online-Werbeträgern sowie Kerndaten zur Internetnutzung und zum E-Commerce. Berichtszeitraum sind die Monate Juli bis September 2009. Die Daten der internet facts 2009-III sind ab sofort im AGOF Planungstool TOP für die Mediaplanung hinterlegt.

Reichweitenrankings nach Angeboten und Vermarktern
Mit einer Reichweite von 17,11 Millionen Unique Usern pro Monat (39,3 Prozent) liegt T-Online bei den Angeboten an erster Stelle, gefolgt von WEB.DE (13,90 Mio. bzw. 32,0 Prozent) und Yahoo! (10,33 Mio. bzw. 23,7 Prozent). GMX (8,67 Mio. bzw. 19,9 Prozent) und MSN.de (8,58 Mio. bzw. 19,7 Prozent) belegen die weiteren Plätze.

Bei den Vermarktern führt InteractiveMedia mit 22,27 Millionen Unique Usern pro Monat (51,2 Prozent) vor United Internet Media mit 20,17 Millionen (46,4 Pro­zent) und TOMORROW FOCUS mit 19,93 Millionen (45,8 Prozent). Im Weiteren folgen Seven.One Media (19,27 Mio. bzw. 44,3 Prozent) und AOL Media Netzwerk (16,73 Mio. bzw. 38,5 Prozent).

Die Reichweiten der Gesamt-Angebote werden nach Maßgabe der ag.ma-Gremien erhoben und sind Gegenstand der ma online, die von der Gattung Online innerhalb der Arbeitsgemein­schaft Media-Analyse e.V. (ag.ma) heraus­gegeben wird. Die ma 2009 online III erscheint parallel zur internet facts 2009-III am heutigen Tag.

Allgemeine Basisdaten zur Internetnutzung
Gemäß der internet facts 2009-III erreicht das Internet in Deutschland im Aus­weisungszeitraum 69 Prozent, d.h. 44,38 Millionen Men­schen sind im Netz (68,5 Prozent der deutschen Wohnbevölkerung ab 14 Jahren (64,82 Mio.)). Zum Weitesten Nutzerkreis (WNK; Nutzung innerhalb der letzten drei Monate) zählen 67,1 Prozent der Deutschen, d.h. 43,49 Millionen Menschen. Damit nähert sich Online-Durchdringung unauf­haltsam der 75-Prozent-Marke in der Bevölkerung.

Hohe Online-Durchdringung in allen Altersklassen
Die starke Verbreitung des Internets wirkt sich auch auf die Online-Nutzer­strukturen aus. So wird das Internet inzwischen in allen Altersklassen genutzt. Ein Vergleich der Altersstrukturen der Internetnutzer und der Nicht-Internet­nutzer zeigt die Stärke der im Netz anzutreffenden Altersgruppen. Mit weit über 90 Prozent Internetnutzern sind die jungen Altersklassen der 14-bis 29-Jährigen fast vollständig im Internet präsent. Auch die 30- bis 39-Jährigen haben mit 90,3 Prozent Onlinern die 90-Prozent-Marke erreicht, bei den 40- bis 49-Jähri­gen sind es 82,4 Prozent. Auch bei den so genannten Silver Surfern erfreut sich das Internet großer Beliebtheit: So weisen die 50- bis 59-Jährigen mittler­weile einen Internet­nutzeranteil von 67,2 Prozent auf, bei den über 60-Jährigen ist mit 28,8 Prozent schon weit mehr als ein Viertel online.

Versierte Online-Nutzung
73,9 Prozent der Internetnutzer sind seit mehr als drei Jahren im Netz, das entspricht 32,16 Millionen Menschen. Damit können inzwischen rund drei Viertel der Onliner als versierte User mit langer Nutzungserfahrung angese­hen werden.

Dabei zeigt die Bandbreite der online genutzten Anwendungen, dass sich das Internet in den unterschiedlichsten Lebensbereichen etabliert hat. An erster Stelle steht für 88,7 Prozent (38,58 Mio.) der Internetnutzer unverändert das Senden und Empfangen von privaten E-Mails, gefolgt von der Suche in Such­maschinen oder Web-Katalogen (84,4 Prozent bzw. 36,69 Mio. der Onliner). Es folgt die Nutzung von Nachrichten zum Weltge­schehen (64,5 Pro­zent, 28,04 Millionen) sowie von Angeboten zum Wetter (63,5 Prozent, 27,61 Millionen). Über die Hälfte der Onliner nutzt regionale oder lokale Nach­richten, E-Com­mer­ce sowie Online-Banking. Weitere Nut­zungsschwer­punk­te sind Chats und Foren, Messenger sowie das Abrufen von Kino­programmen oder Test­ergebnissen sowie der Zugriff auf Job-, Immobilien- oder Kontakt­börsen.

Das Internet als alltägliches Informations- und Transaktionsmedium
Die breite und selbstverständliche Nutzung des Internets wirkt sich auch auf das Einkaufsverhalten vieler Konsumenten aus: Mit 97,8 Prozent (42,54 Mio.) haben fast alle Internetnutzer schon einmal Produktinformationen im Internet gesucht.

Auch als Bezugsquelle wird das Internet von vielen genutzt: Der Anteil der Online-Shopper unter den Internetnutzern liegt bei 87,2 Prozent, d.h. 37,92 Millionen Menschen haben in den vergangenen 12 Monaten etwas im Internet ge­kauft. Bücher stehen mit 39,6 Prozent (17,21 Mio.) unverän­dert auf Platz eins beim E-Commerce. Danach folgen Eintrittskarten für Kino, Theater, klassi­sche Konzerte, Popkonzerte oder Sportveranstaltungen (33,3 Prozent, 14,48 Millionen). Weitere beliebte Produkte beim Online-Einkauf sind Musik-CDs, Hotelbuchungen, Damenbekleidung sowie Urlaubs- und Last-Minute-Reisen.

Der ausführliche Berichtsband zur internet facts 2009-III mit einer Kurzzusammenfassung und dem Studiensteckbrief findet sich unter www.agof.de/internetfacts.

Die AGOF
Die Arbeitsgemeinschaft Online Forschung wurde im Dezember 2002 gegrün­det. Aufgabe und Zweck der AGOF ist es, unabhängig von Individual­interessen, für Transparenz und praxisnahe Standards in der Internet- und Online-Werbe­trägerforschung zu sorgen. Mit der internet facts und dem darin ausgewiesenen Leistungswert Unique User hat die AGOF die einheit­liche Online-Reichweiten­währung als Basis für die Online-Mediaplanung im Markt etabliert.

Mitglieder sind: AOL Deutschland Medien GmbH, Axel Springer Media Impact, BAUER MEDIA KG, eBay Advertising Group GmbH, freeXmedia GmbH, G+J Electronic Media Sales GmbH, Hi-media S.A., InteractiveMedia CCSP GmbH, IP Deutschland GmbH, iq digital media marketing GmbH, Microsoft Advertising, OMS Vermarktungs GmbH & Co. KG, Seven.One Media GmbH, SPIEGEL QC, TOMORROW FOCUS AG, United Internet Media AG und Yahoo! Deutschland GmbH.

Lizenznehmer sind: AdBerry Media GmbH, Adconion Media Group, adflames Media – A Division of Warner Music Group Germany Holding GmbH, AdImpulse Media GmbH, ad pepper media, AdTiger.de, ADselect GmbH, Andreae-Noris Zahn AG, artnet AG, Axel Springer Financial Media | wallstreet:online, Business Advertising GmbH, Codex Media GmbH, CommonMedia, construktiv GmbH, Euro Klassik GmbH, Fantastic Zero, Glam Media GmbH, GoYellow GmbH, Grea­ter Union Filmpalast GmbH, guenstiger.de Verlag GmbH, IDG Communi­ca­tions Media AG, imedo GmbH, krebomedia GmbH, magnus.de, MAIRDUMONT MEDIA, mediaflite GmbH, mediaroute GmbH, MEDIENHAUS.de GmbH, Medienwirtschaft Verlags GmbH, mokono GmbH, MySpace/Fox Interactive Media GmbH, Net­MediaEurope Deutschland GmbH, netpoint media GmbH, OnVista Media GmbH, QUARTER MEDIA GmbH, QWERTZ-Media GmbH, RealGames Europe B.V., reachnet, RTL Radiovermarktung GmbH, SOMA 2 GmbH, Ströer Interactive GmbH, teltarif.de Onlineverlag GmbH, TG Publishing AG, TripAdvisor Ltd., TripleDoubleU GmbH, Unister Media, Urban Media GmbH, urbi AD orbi GmbH, Verlag Werben & Verkaufen GmbH, Vertical Network Media GmbH, VIACOM Brand Solutions, WEB FINANCIAL GROUP Company, WerbeWeischer GmbH & Co. KG, WORT & BILD VERLAG Konradshöhe GmbH und xplosion media GmbH.


Nadja Elias
AGOF Pressesprecherin
Tel. 089/14339-222
Fax: 089/14339-250
Mobil: 0151/14264224
Mail: nadja.elias@agof.de

 

Kommentare sind geschlossen.