AGOF Branchenbericht Mode & Schuhe

Sorry, this entry is only available in German.

Pressemitteilung vom 25.05.2009


AGOF Branchenbericht Mode & Schuhe:

Das Internet als Schaufenster, Stylingberater und Shopping-Mall

Drei Viertel der Onliner interessieren sich für Bekleidung und Schuhe / Über 50 Prozent der Internetnutzer informieren sich dazu online / Über ein Drittel kauft Bekleidung oder Schuhe im Netz / Internet hat sich als digitale Modemeile etabliert



Frankfurt, 25. Mai 2009

„Was soll ich bloß anziehen?“ Diese Frage treibt längst nicht mehr nicht nur Frauen um – und immer mehr Menschen suchen und finden die Antwort darauf im Internet. Die Ergebnisse des aktuellen AGOF Branchenberichts „Mode & Schuhe“ zeigen den hohen Stellenwert, den Bekleidungs­artikel im Leben der Konsumenten einnehmen: So interessieren sich knapp drei Viertel (72,6 Prozent bzw. 30,33 Millionen) der Onliner für Mode oder Schuhe. Über die Hälfte (53,5 Prozent bzw. 22,33 Millionen) der Internetnutzer hat schon einmal Informationen zu diesen Produkten online gesucht und sich auf diese Weise einen schnellen und anbieterübergreifen­den Überblick über das verfügbare Angebot verschafft. Außerdem haben über ein Drittel (34,7 Prozent bzw. 14,48 Millionen) diese Artikel bereits im Internet gekauft – Online-Shops bekannter Modelabels sind mittlerweile eine Selbstverständlichkeit geworden. Damit hat sich das Internet auch für Mode & Schuhe sowohl als Informations- wie auch als Transaktionsmedium fest im Mindset der Verbraucher etabliert.

Typische Nutzer rund um Mode & Schuhe: Frauen und junge Men­schen

Charakteristisch für die mode- und schuhaffinen Onliner ist ein leicht über­durch­schnittlicher Frauenanteil (durchschnittlich 52,2 Prozent der Nutzer) sowie eine mit durchschnittlich 82,0 Prozent deutlich überdurch­schnittliche Präsenz in der werberelevanten Altersgruppe der 14- bis 49-Jährigen. Vor allem die junge Altergruppe zwischen 14 und 29 Jahren – und diese macht einen Anteil von 38,3 Prozent unter den modeaffinen Usern aus – wächst mit dem Internet als selbstverständlich genutztes Medium bei der Recherche nach den neuesten Mode- und Styling-Trends auf.

Reichweitenstarke Zielgruppenansprache, moderne Marken­kommu­nikation und Erschließung neuer Vertriebspotenziale 
Mit der großen Anzahl online anzutreffender potenzieller Kunden stellt das Internet eine reichweitenstarke Werbe- und Vertriebsplattform für die Mode- und Schuhindustrie dar. Werbetreibende können im Internet neue Käufer­potenziale erschließen und zugleich den Dialog mit ihren Zielgruppen inten­sivieren. Neben gezielten Produktinformationen während der Kauf­vor­bereitung lassen sich auch wirkungs­volle Impulse für spätere Online- oder Offline-Käufe setzen. Online-Werbung ermöglicht dabei nicht nur den schnellen Reichweitenaufbau innerhalb einer breiten Konsumentengruppe, sondern es können auch ganz spezifische Zielgruppen – z.B. für Outdoor-Bekleidung oder Streetwear – angesprochen werden.

Gleichzeitig kann die Online-Kommunikation im Zusammenhang mit Mode oder Schuhen als modernes Instrument zur nachhaltigen Markenführung eingesetzt werden. Vor dem Hintergrund der vielseitigen Online-Nutzung und der hohen Mobilität der modeaffinen Zielgruppen – 70,8 Prozent sagen, dass sie viel unterwegs sind – gewinnt das Internet zunehmend an Bedeutung für eine adäquate Zielgruppenabdeckung.

Die siebzehnte Branchen-Auswertung basiert auf den Daten der internet facts 2008-IV und zeigt die online anzutreffenden Potenziale für die Mode- und Schuhbranche in punkto Produktinteresse, Online-Informations­recherche, Online-Kauf sowie Online-Information UND Online-Kauf (Online-Conversion). Unter dem Oberbegriff Mode & Schuhe wurden dabei Artikel wie Damenbekleidung, Herrenbekleidung und Schuhe zusammen gefasst. Basis für die Sonderauswertung ist der Weiteste Nutzerkreis (WNK) der Online-Nutzer, d.h. Personen, die das Internet innerhalb der letzten drei Monate mindestens einmal genutzt haben. Der WNK umfasst für die internet facts 2008-IV 41,75 Millionen der Deutschen ab 14 Jahren, das entspricht 64,4 Prozent der deutschen Wohnbevölkerung ab 14 Jahren, die 64,87 Millionen Menschen umfasst.

Der Branchenbericht „Mode & Schuhe“ sowie eine Präsentation mit allen Grafiken und ein komprimierter Tabellenband stehen unter www.agof.de/branchenberichte zur Verfügung.

Die AGOF
Die Arbeitsgemeinschaft Online Forschung wurde im Dezember 2002 gegründet. Aufgabe und Zweck der AGOF ist es, unabhängig von Individualinteressen, für Transparenz und praxisnahe Standards in der Internet- und Online-Werbeträgerforschung zu sorgen. Mit der internet facts und dem darin ausgewiesenen Leistungswert Unique User hat die AGOF die einheit­liche Online-Reichweitenwährung als Basis für die Online-Mediaplanung im Markt etabliert.

Mitglieder sind: AdLINK Media Germany, Axel Springer AG, BAUER MEDIA KG, eBay Advertising Group GmbH, freeXmedia GmbH, G+J Electronic Media Sales GmbH, InteractiveMedia CCSP GmbH, IP Deutschland GmbH, iq media marketing GmbH, LYCOS Network Europe, Microsoft Advertising, OMS Vermarktungs GmbH & Co. KG, Platform-A Media, QUALITY CHANNEL GMBH, SevenOne Interactive GmbH, TOMORROW FOCUS AG, United Internet Media AG und Yahoo! Deutschland GmbH.

Lizenznehmer sind: AdBerry Media GmbH, adflames Media GmbH, AdImpulse Media GmbH, ad pepper media, AdTiger.de, ADselect GmbH, allesklar media, Andreae-Noris Zahn AG, antonow advertising GmbH, artnet AG, Business Advertising GmbH, Codex Media GmbH, CommonMedia, construktiv GmbH, DZH Online Media Sales Group GmbH, Euro Klassik GmbH, Europa-Fachpresse-Verlag GmbH, Fantastic Zero, Glam Media GmbH, Greater Union Filmpalast GmbH, guenstiger.de Verlag GmbH, Heise Zeitschriften Verlag GmbH + Co. KG, Hi-Media Deutschland AG, IDG Communications Media AG, imedo GmbH, IMG GmbH, krebomedia GmbH, magnus.de, MAIRDUMONT MEDIA, mediaflite GmbH, mediaroute GmbH, MEDIENHAUS.de GmbH, Medienwirtschaft Verlags GmbH, mokono GmbH, MySpace/Fox Interactive Media GmbH, netbrands Media, NetMediaEurope Deutschland GmbH, netpoint media GmbH, OnVista Media GmbH, Optikur GmbH, PeterPays AG, QUARTER MEDIA GmbH, QWERTZ-Media GmbH, RealGames Europe B.V., reachnet, RTL Radiovermarktung GmbH, Ströer Interactive GmbH, teltarif.de Onlineverlag GmbH, TG Publishing AG, TripAdvisor Ltd., TripleDoubleU GmbH, Unister Media, Urban Media GmbH, urbi AD orbi GmbH, VIACOM Brand Solutions, wallstreet:online AG, WerbeWeischer GmbH & Co. KG, WORT & BILD VERLAG Konradshöhe GmbH und xplosion interactive GmbH.


Nadja Elias
AGOF Pressesprecherin
Tel. 089/14339-222
Fax: 089/14339-250
Mobil: 0151/14264224
Mail: nadja.elias@agof.de

Kommentare sind geschlossen.