AGOF wird in gemeinsamer Abstimmung

Sorry, this entry is only available in German.

Pressemitteilung vom 03.03.2009


AGOF wird in gemeinsamer Abstimmung

mit der ag.ma Testmessung zur Erhebung von Leistungswerten für Streaming Media starten.

Technische Nutzungsmessung von Audio- und Videostreams im Internet soll relevante Messgrößen zur Entwicklung von Leistungs­werten liefern / FOMA begrüßt die medienadäquate Weiter­entwicklung der digitalen Leistungswerte durch die AGOF und ag.ma / Veröffentlichung erster Daten zur dmexco geplant.


Frankfurt, 03. März 2009

Die Nutzung von Audio- und Videostreaminginhalten im Internet erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Entsprechend lässt sich auf Seite der werbetreibenden Industrie eine stetig steigende Nachfrage nach Streaming Media beobachten.

Um dem Markt zeitnah medienadäquate Leistungswerte zur Planung von Streaming Media zur Verfügung zu stellen, wird die Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung (AGOF) in gemeinsamer Abstimmung mit der Arbeitsgemeinschaft Media Analyse (ag.ma) zur Entwicklung von digitalen medialen Leistungswerten jetzt den Startschuss zu einer technischen Messung zur Nutzung von Streaminginhalten im Internet geben. Die Ergebnisse der Testmessung sollen Aufschluss über nutzungsrelevante Messgrößen geben. Auf Basis dieser Kennziffern wird die AGOF dann zusammen mit der ag.ma die bereits bestehenden Leistungswerte wie die Reichweite von Angeboten bzw. Belegungseinheiten (Unique User) um weitere planungsrelevante Parameter ergänzen und diese für eine hochwertige Online-Streaming-Media-Planung bereit stellen.

Thomas Duhr, Vorstandsvorsitzender der AGOF und Vorstand der Gattung Online in der ag.ma„Das Internet wird immer mehr zum audio-visuellen ‚Multimedium’. Dem Markt hierfür im engen Austausch mit den Nutzern – Agenturen und Werbetreibenden – eine medienadäquate Planungsgrundlage zur Verfügung zu stellen, zählt zu den derzeit wichtigsten Aufgaben der AGOF. Mit dem Startschuss für die technische Nutzungsmessung von Audio- und Videostreams schafft die AGOF gemeinsam mit der ag.ma die entscheidende Grundlage zur Entwicklung ergänzender medienadäquater Leistungswerte für eine hochwertige Online-Streaming-Media-Planung.“

Hans Georg Stolz, ag.ma-Vorstandsvorsitzender und Vertreter der Agenturen in der ag.ma: „Mit der im Zuge medialer Konvergenztendenzen willkommenen Ergänzung des Basis-Reichweitenmodells für Online durch neue Leistungswerte für Streaminginhalte leistet die Gattung Online unter dem Dach der ag.ma einen wesentlichen und wichtigen Beitrag für eine konsensuale zukunftsgerichtete Weiterentwicklung der ma Online und entspricht damit voll und ganz den Erwartungen der Agenturen und Werbungtreibenden zur Etablierung einer allgemeingültigen ag.ma-Währung.“

Auch die in der FOMA (Neues Fachforum Online-Mediaagenturen) vertretenen Agenturen begrüßen die medienadäquate Weiterentwicklung der digita­len Leistungswerte im Streamingbereich durch die AGOF und die ag.ma. Uli Kramer, FOMA-Sprecher„Mit der ag.ma und der AGOF stehen dem Markt erfahrene und bestens etablierte Währungshüter zur Verfügung, in denen sich Medienanbieter, Werbungtreibende und Agenturen gleichermaßen engagieren. Wir begrüßen es, dass auf dieser zentralen Plattform in Zukunft auch die Streaming-Media-Reichweiten unabhängig erhoben werden, und versprechen uns davon wertvolle Impulse für die weitere Entwicklung der Bewegtbild-Werbung im Netz.“

Ziel der Marktpartner ist eine Veröffentlichung erster Nutzungsdaten und Leistungswerte zur dmexco im September 2009.

Die AGOF
Die Arbeitsgemeinschaft Online Forschung wurde im Dezember 2002 gegründet. Aufgabe und Zweck der AGOF ist es, unabhängig von Individualinteressen, für Transparenz und praxisnahe Standards in der Internet- und Online-Werbeträgerforschung zu sorgen. Mit der internet facts und dem darin ausgewiesenen Leistungswert Unique User hat die AGOF die einheitliche Online-Reichweitenwährung als Basis für die Online-Mediaplanung im Markt etabliert.

Mitglieder sind: AdLINK Media Germany, Axel Springer AG, BAUER MEDIA KG, eBay Advertising Group GmbH, freeXmedia GmbH, G+J Electronic Media Sales GmbH, InteractiveMedia CCSP GmbH, IP Deutschland GmbH, iq media marketing GmbH, LYCOS Network Europe, Microsoft Advertising, Platform-A Media, QUALITY CHANNEL GMBH, SevenOne Interactive GmbH, TOMORROW FOCUS AG, United Internet Media AG und Yahoo! Deutschland GmbH.

Lizenznehmer sind: AdBerry Media GmbH, Andreae-Noris Zahn AG, AdImpulse Media GmbH, ad pepper media, ADselect GmbH, allesklar media, antonow advertising GmbH, Business Advertising GmbH, Ciao GmbH, Codex Media GmbH, CommonMedia, construktiv GmbH, DZH Online Media Sales Group GmbH, Euro Klassik GmbH, Europa-Fachpresse-Verlag GmbH, Fantastic Zero, Glam Media GmbH, Greater Union Filmpalast GmbH, Hi-Media Deutschland AG, HSID Verlagsgesellschaft mbH, IDG Communications Media AG, IMG GmbH, krebomedia GmbH, MAIRDUMONT MEDIA, mediaflite GmbH, mediaroute GmbH, MEDIENHAUS.de GmbH, Medienwirtschaft Verlags GmbH, Mirando GmbH & Co. KG, MySpace/Fox Interactive Media GmbH, netbrands Media, NetMediaEurope Deutschland GmbH, netpoint media GmbH, OnVista Media GmbH, Optikur GmbH, PeterPays AG, QUARTER MEDIA GmbH, QWERTZ-Media GmbH, Ströer Interactive GmbH, teltarif.de Onlineverlag GmbH, TG Publishing AG, TripAdvisor Ltd., TripleDoubleU GmbH, Unister Media, Urban Media GmbH, urbi AD orbi GmbH, VIACOM Brand Solutions, wallstreet:online AG, Webguidez Entertainment GmbH, WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH, WerbeWeischer GmbH & Co. KG, WORT & BILD VERLAG Konradshöhe GmbH und xplosion interactive GmbH.


Nadja Elias
AGOF Pressesprecherin
Tel. 089/14339-222
Fax: 089/14339-250
Mobil: 0151/14264224
Mail: nadja.elias@agof.de

Kommentare sind geschlossen.