AGOF Branchenbericht Telekommunikation

Sorry, this entry is only available in German.

Pressemitteilung vom 16.02.2009


AGOF Branchenbericht Telekommunikation:

Testmessung zur Erhebung von Leistungswerten für Streaming Media starten.

Vier von zehn Internetnutzern interessieren sich für Telekommunikationsprodukte / Die Hälfte der Onliner informiert sich im Netz rund um Handys, schnurlose Telefone sowie Handytarife und Handyverträge / Beinahe jeder fünfte kauft diese Produkte im Netz


Frankfurt, 16. Februar 2009

Schnell Informationen per Telefon auszutauschen spielt auch bei Onlinern eine wichtige Rolle. Das Netz wird hier stark als Informations- und Bezugsmedium genutzt. Die aktuellen Ergebnisse des AGOF Branchenberichts „Telekommunikation“ unterstreichen die Bedeutung des Internets als Werbeplattform für die Telekommunikationsindustrie. So interessieren sich 43,3 Prozent (18,08 Mio.) der Internetnutzer für Telekommunikation. Die Hälfte der Internetnutzer (50,1 Prozent, 20,93 Mio) hat bereits Produktinformationen rund um Telekommunikation online recherchiert und rund ein Fünftel (18,7 Prozent, 7,80 Mio.) hat diese Artikel bereits im Internet gekauft.

Attraktive Zielgruppen im Netz sind gleichzeitig wertvolle Multiplikatoren für die Telekommunikationsindustrie

Die online vertretenen Zielgruppenpotenziale für die Telekommunikationsindustrie zeichnen sich mit einem Anteil von durchschnittlich 81,3 Prozent durch eine starke Präsenz in den werberelevanten Zielgruppen der 14- bis 49-Jährigen sowie ein ausgeprägtes Markenbewusstsein aus. Charakteristisch ist ihre Aufgeschlossenheit für moderne Telekommunikationsprodukte: Knapp ein Drittel der telekommunikationsaffinen Nutzer gehört zu den „first movern“ bei neuen Technologien und ist damit nicht nur eine attraktive potenzielle Kundengruppe, sondern auch ein wertvoller Meinungsbilder und Multiplikator – zumal durchschnittlich 34,5 Prozent dieser Nutzer sich zu den Wortführern in Gesprächsrunden zählen.

Online-Werbung als Mittel zum Kundendialog in der Orientierungs- und Entscheidungsphase 
Diese Zielgruppenpotenziale, gepaart mit der immer engeren Verbindung zwischen Telekommunikation und Internet – hervorgerufen durch die zunehmende Verbreitung von internetfähigen Handys – macht Online-Werbung zu einem wirkungsvollen Marketinginstrument für die Telekommunikationsindustrie. Neben gezielten Produktinformationen lassen sich dabei durch den Zielgruppendialog auch wirkungsvolle Impulse für den späteren Online- oder Offline-Kauf setzen.
Die fünfzehnte AGOF Branchenauswertung basiert auf den Daten der internet facts 2008-III und zeigt die online anzutreffenden Potenziale für die Telekommunikationsindustrie – und zwar in punkto Produktinteresse, Online-Informationssuche, Online-Kauf sowie Online-Information UND Online-Kauf (Online-Conversion). Unter dem Oberbegriff Telekommunikation wurden dabei Telekommunikationsprodukte wie z.B. Handys oder schnurlose Telefone sowie Handytarife und Handyverträge zusammen gefasst. Basis für die Sonderauswertung ist der Weiteste Nutzerkreis (WNK) der Online-Nutzer, d.h. Personen, die das Internet innerhalb der letzten drei Monate mindestens einmal genutzt haben. Der WNK umfasst für die internet facts 2008-III 41,75 Millionen der Deutschen ab 14 Jahren, das entspricht 64,4 Prozent der deutschen Wohnbevölkerung ab 14 Jahren, die 64,87 Millionen Menschen umfasst.
Der Branchenbericht „Telekommunikation“ sowie eine Präsentation mit allen Grafiken und ein komprimierter Tabellenband stehen unter www.agof.de/branchenberichte zur Verfügung.

Die AGOF
Die Arbeitsgemeinschaft Online Forschung wurde im Dezember 2002 gegründet. Aufgabe und Zweck der AGOF ist es, unabhängig von Individualinteressen, für Transparenz und praxisnahe Standards in der Internet- und Online-Werbeträgerforschung zu sorgen. Mit der internet facts und dem darin ausgewiesenen Leistungswert Unique User hat die AGOF die einheit­liche Online-Reichweitenwährung als Basis für die Online-Mediaplanung im Markt etabliert.

Mitglieder sind: AdLINK Media Germany, Axel Springer AG, BAUER MEDIA KG, eBay Advertising Group GmbH, freeXmedia GmbH, G+J Electronic Media Sales GmbH, InteractiveMedia CCSP GmbH, IP Deutschland GmbH, iq media marketing GmbH, LYCOS Network Europe, Microsoft Advertising, Platform-A Media, QUALITY CHANNEL GMBH, SevenOne Interactive GmbH, TOMORROW FOCUS AG, United Internet Media AG und Yahoo! Deutschland GmbH.

Lizenznehmer sind: AdBerry Media GmbH, Andreae-Noris Zahn AG, AdImpulse Media GmbH, ad pepper media, ADselect GmbH, allesklar media, antonow advertising GmbH, Business Advertising GmbH, Ciao GmbH, Codex Media GmbH, CommonMedia, construktiv GmbH, DZH Online Media Sales Group GmbH, Euro Klassik GmbH, Europa-Fachpresse-Verlag GmbH, Fantastic Zero, Glam Media GmbH, Greater Union Filmpalast GmbH, Hi-Media Deutschland AG, HSID Verlagsgesellschaft mbH, IDG Communications Media AG, IMG GmbH, krebomedia GmbH, MAIRDUMONT MEDIA, mediaflite GmbH, mediaroute GmbH, MEDIENHAUS.de GmbH, Medienwirtschaft Verlags GmbH, Mirando GmbH & Co. KG, MySpace/Fox Interactive Media GmbH, netbrands Media, NetMediaEurope Deutschland GmbH, netpoint media GmbH, OnVista Media GmbH, Optikur GmbH, PeterPays AG, QUARTER MEDIA GmbH, QWERTZ-Media GmbH, Ströer Interactive GmbH, teltarif.de Onlineverlag GmbH, TG Publishing AG, TripAdvisor Ltd., TripleDoubleU GmbH, Unister Media, Urban Media GmbH, urbi AD orbi GmbH, VIACOM Brand Solutions, wallstreet:online AG, Webguidez Entertainment GmbH, WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH, WerbeWeischer GmbH & Co. KG, WORT & BILD VERLAG Konradshöhe GmbH und xplosion interactive GmbH.


Nadja Elias
AGOF Pressesprecherin
Tel. 089/14339-222
Fax: 089/14339-250
Mobil: 0151/14264224
Mail: nadja.elias@agof.de

Kommentare sind geschlossen.