AGOF und ag.ma geben grünes Licht für Überführung

Sorry, this entry is only available in German.

Pressemitteilung vom 26.11.2008


AGOF und ag.ma geben grünes Licht für Überführung

des Reichweitenteils der internet facts in die “ma Online”

Methodische Prüfung des internet facts Studienmodells durch Technische Kommission der ag.ma abgeschlossen / Mitgliederversammlungen der AGOF und der ag.ma stimmen Überführung des Reichweitenteils der internet facts in die “ma Online” zu


PM 20081126 Ag Ma PM Online
(german / pdf 86.8 KB)

Düsseldorf/ Frankfurt, 26. November 2008

Nach der Mitglieder­versamm­lung der Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung (AGOF) am 28. Oktober 2008 hat heute auch die Mitgliederversammlung der Arbeits­gemeinschaft Media-Analyse (ag.ma) der Überführung des Reichweitenteils der AGOF Markt-Media-Studie internet facts in die „ma Online“ zugestimmt. Die Beschlüsse der Mitglieder­versammlungen der beiden Verbände erfolgten auf Basis einer knapp einjährigen Methodenprüfung des internet facts Studien­modells und der entsprechenden Empfehlung durch die Technische Kommission der ag.ma hierzu.

Technische Nutzungsmessung geeignete Grundlage für „ma Online“

In ihrem methodischen Prüfbericht hat die Technische Kommission der ag.ma das auf einer technischen Nutzungsmessung basierende Studien­modell der AGOF als medien­adä­quates Modell der Wahl zur Online-Reich­weiten­erhebung bestätigt. Ins­be­sondere wurde dabei der von den AGOF Experten gewählte und entwickelte Multi-Methoden-Ansatz („Drei-Säulen-Modell“) für die Ermittlung von media­planungsrelevanten Ziel­gruppenreich­weiten– und -­strukturdaten als „in bemerkenswerter Weise gelungen“ hervorgehoben. Die für die „ma Online“ als Studienbestandteil der internet facts geplanten methodischen Weiter­entwicklungen und Optimierungen werden künftig unter der Verantwortung der Vertreter der Gattung Online in der ag.ma vorgenommen.

Fünfter Milestone des Stufenplans erfolgreich absolviert 
Mit dem jetzt erfolgten Beschluss der ag.ma Mitgliederversammlung wurde der fünfte Milestone des zwischen AGOF und ag.ma vereinbarten Stufen­plans erfolg­reich absolviert. Als nächster Schritt steht die Verabschiedung der gesell­schaftsrechtlichen Eckpunkte zur Durchführung der „ma Online“ durch die von der AGOF und der ag.ma gemeinsam betriebenen Gesellschaft „Internet Media Analyse GmbH“ an. Ab dem 01. Januar 2009 erfolgt die Online-Reichweitenermittlung für die „ma Online“ dann unter dem methodi­schen Dach der ag.ma. Die erste Ausweisung der „ma Online“ wird mit der internet facts 2009-I zum Ende des zweiten Quartals 2009 erfolgen. Damit wird die Etablierung der „ma Online“ dann vollständig abgeschlossen sein.

Wolfgang Dittrich, Vorstandsmitglied der AGOF und bisheriger Vorstand der Gattung Online in der ag.ma: „Mit der plan- und erwar­tungsmäßig verlaufenen methodischen ‚Zertifizierung’ des internet facts Studienmodells zur Online-Reichweitenerhebung durch die ag.ma hat die Online-Branche den Nutzern – Agenturen und Werbetreibenden – die gewünschte und geforderte Qualitäts­sicherheit im Hinblick auf die Online-Werbewährung gegeben.“

Thomas Duhr, Vorstandsvorsitzender der AGOF und neuer Vorstand der Gattung Online in der ag.ma: “Neben dem laufenden Regelbetrieb der internet facts als Planungsgrundlage für das Medium Online und der kontinuierlichen Weiterentwicklung der ‚ma Online’ im Rahmen der ag.ma kann sich die AGOF jetzt voll auf die Ausgestal­tung der Markt-Media-Forschung für neue Nutzungs­formen des Internets konzentrieren.“

Hans Georg Stolz, Vorstandsvorsitzender der ag.ma: „Mit der heute be­schlossenen Etablierung der ‚ma Online’ als integriertem Basis-Reichweiten-Ansatz für die internet facts unter dem Allmedia-Dach der ag.ma betreten wir nun eine neue wichtige Handlungsebene der gemeinsamen Weiter­ent­wicklung zukunftsgerichteter Reichweitenmodelle und Messmethoden unter der satzungskonformen Mitwirkung aller am Markt beteiligten ag.ma-Mit­glie­der. Mit der Übergabe der methodischen Hoheit für die’ ma Online’ an die ag.ma unterstreicht die Gattung Online ihre souveräne Mitwirkung an der künftigen Mediennutzungforschung.“

Die AGOF
Die Arbeitsgemeinschaft Online Forschung wurde im Dezember 2002 gegründet. Aufgabe und Zweck der AGOF ist es, unabhängig von Individualinteressen, für Transparenz und praxisnahe Standards in der Internet- und Online-Werbeträgerforschung zu sorgen. Mit der internet facts und dem darin ausgewiesenen Leistungswert Unique User hat die AGOF die einheitliche Online-Reichweitenwährung als Basis für die Online-Mediaplanung im Markt etabliert.

Mitglieder sind: AdLINK Media Germany, Axel Springer AG, BAUER MEDIA KG, eBay Advertising Group GmbH, freeXmedia GmbH, G+J Electronic Media Sales GmbH, GWP media marketing GmbH, InteractiveMedia CCSP GmbH, IP Deutschland GmbH, LYCOS Network Europe, Microsoft Advertising, Platform-A Media, QUALITY CHANNEL GMBH, SevenOne Interactive GmbH, TOMORROW FOCUS AG, United Internet Media AG und Yahoo! Deutschland GmbH.

Lizenznehmer sind: Ad2Net GmbH, AdImpulse Media GmbH, ad pepper media & mediasquares, ADselect GmbH, allesklar media, antonow advertising GmbH, AreaDigital AG, Business Advertising GmbH, Codex Media GmbH, CommonMedia, construktiv GmbH, DZH Online Media Sales Group GmbH, Euro Klassik GmbH, Europa-Fachpresse-Verlag GmbH, Fantastic Zero, Greater Union Filmpalast GmbH, Hi-Media Deutschland AG, HSID Verlagsgesellschaft mbH, IDG Communications Media AG, IMG Media GmbH, krebomedia GmbH, Magnus.de, MAIRDUMONT MEDIA, mediaflite GmbH, MEDIENHAUS.de GmbH, Medienwirtschaft Verlags GmbH, Mirando GmbH & Co. KG, MySpace/Fox Interactive Media GmbH, netbrands Media, NetMediaEurope Deutschland GmbH, netpoint media GmbH, OnVista Media GmbH, Optikur GmbH, orangemedia.de GmbH, PeterPays Media, QUARTER MEDIA GmbH, teltarif.de Onlineverlag GmbH, TG Publishing AG, TripAdvisor Ltd., TripleDoubleU GmbH, Unister Media, Urban Media GmbH, urbi AD orbi GmbH, wallstreet:online AG, Webguidez Entertainment GmbH, WerbeWeischer GmbH & Co. KG und WORT & BILD VERLAG.

Die ag.ma
Die Arbeitsgemeinschaft Media‐Analyse e.V. (ag.ma) ist ein Zusammen­schluss von rund 260 der bedeutendsten Unternehmen der Werbe‐ und Medienwirtschaft mit dem Ziel der Erforschung der Massenkommunikation. Für die Werbewirtschaft sind die Reichweitendaten der ag.ma die Grundlage für ihre Mediaplanungsstrategien und damit letztlich für die Verteilung der Werbegelder. Die ag.ma erhebt regelmäßig die Reichweiten von Zeitungen und Zeitschriften, elektronischen Medien und der Außenwerbung. Mit den Daten der Media‐Analyse wird im Konsens aller Beteiligten aus Medien, Agenturen und werbungtreibender Wirtschaft die Werbewährung in Deutschland bereitgestellt.
Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage unter www.agma‐mmc.de.


Nadja Elias
Pressesprecherin
Tel.: 089/14339-222
Fax: 089/14339-250
Mobil: 0151/14264224
nadja.elias@agof.de

Zarifa Schmitt
Stv. AGOF Pressesprecherin
Tel.: 0221/5886-401
Fax: 0221/5886-409
Mobil: 0163/5886401
zarifa.schmitt@agof.de

Kommentare sind geschlossen.