AGOF legt internet facts 2006-II vor

Sorry, this entry is only available in German.

Pressemitteilung vom 30.11.2006


AGOF legt internet facts 2006-II vor

57 Prozent der Deutschen sind online/ 63,2 Prozent der Internetnutzer surfen seit mehr als drei Jahren im Netz/ Weite Bevölkerungsgruppen sind inzwischen nahezu komplett “drin”


Frankfurt, 30. November 2006

Die Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung (AGOF) veröffentlicht heute die Zahlen der neuen Welle ihrer Markt-Media-Studie: die internet facts 2006-II. Die bereits fünfte Regelstudie weist Reichweiten- und Strukturdaten für 219 marktkonstituierende Online-Werbeträger auf Angebotsbasis und über 1.000 Belegungseinheiten aus. Darüber hinaus liefert sie allgemeine Daten aus dem AGOF Universum und Kerndaten zur Internetnutzung und zum E-Commerce. Berichtszeitraum sind die Monate April bis Juni 2006. Die Daten der internet facts 2006-II können ab sofort im Zähltool der AGOF zur Mediaplanung eingesetzt werden.

Reichweitenrankings nach Angeboten und Vermarktern
Mit einer Reichweite von 13,16 Mio. Unique Usern pro Monat (36,6 Prozent) liegt T-Online bei den Angeboten an erster Stelle, gefolgt von WEB.DE (11,13 Mio. bzw. 30,9 Prozent) und Yahoo! (10,07 Mio. bzw. 28,0 Prozent). MSN (10,03 Mio. bzw. 27,9 Prozent) und GMX (7,98 Mio. bzw. 22,2 Prozent) belegen die weiteren Plätze.
Bei den Vermarktern führt United Internet Media mit 18,74 Mio. Unique Usern pro Monat (52,1 Prozent) vor InteractiveMedia mit 15,47 Mio. (43,0 Prozent) und TOMORROW FOCUS mit 11,79 Mio. (32,8 Prozent). Im Weiteren folgen Yahoo! Deutschland (10,07 Mio. bzw. 28,0 Prozent) und Microsoft Digital Advertising Solutions (10,03 Mio. bzw. 27,9 Prozent).

Allgemeine Basisdaten zur Internetnutzung
Was die allgemeine Online-Nutzung betrifft, so hat das Internet in Deutschland inzwischen eine Reichweite von 57 Prozent, d.h. 37,20 Mio. Menschen sind im Netz (57,2 Prozent der deutschen Wohnbevölkerung ab 14 Jahren (65,07 Mio.)). Innerhalb des dreimonatigen Erhebungszeitraums waren 55,3 Prozent der Deutschen online, d.h. 35,98 Mio. zählen zum Weitesten Nutzerkreis (WNK) des Mediums.

90 Prozent des WNK, also 32,37 Mio., haben in den letzten drei Monaten AGOF Angebote genutzt. Damit beinhaltet die internet facts die wichtigsten und reichweitenstärksten Online-Angebote im Markt und positioniert sich als zentrale Markt-Media-Studie für Online.

Mit der zunehmenden Verbreitung des Internets werden die Strukturen der Internetnutzer denen der Gesamtbevölkerung immer ähnlicher. Im Ausweisungszeitraum liegt der Frauenanteil bei den Internetnutzern bei 44,3 Prozent, der Anteil der Männer bei 55,7 Prozent. Dabei sind in den jüngeren Altersklassen (14 bis 39 Jahre) beide Geschlechter inzwischen nahezu gleich stark vertreten. Bei den Altersgruppen liegt der Schwerpunkt im Internet bei den 14- bis 49- Jährigen: 27,58 Mio. Internetnutzer gehören zu diesen Altersklassen. Aber auch die fortgeschritteneren Altersgruppen sind zunehmend online zu finden: Bereits 8,39 Mio. Onliner sind über 50 Jahre alt.

Ein Vergleich der Altersstrukturen der Internetnutzer mit denen der Nicht-Internetnutzer macht deutlich, welche Bevölkerungsgruppen mittlerweile nahezu komplett online anzutreffen sind: So sind die jungen Altersklassen fast vollständig im Internet präsent, und auch für die kommenden Generationen wird die Nutzung des Mediums Online selbstverständlich sein. Damit ist das Internet ein zentraler Bestandteil in der Gesamt-Mediennutzung geworden – mit entsprechender Bedeutung für den Media-Mix.

Mit dem kontinuierlichen Anstieg der Internetnutzer ist auch der Anteil an Personen mit langer Nutzungserfahrung über die Jahre immer größer geworden. Mittlerweile sind 63,2 Prozent der Internetnutzer seit mehr als drei Jahren im Netz, das entspricht 22,73 Mio. Menschen.

Über 90 Prozent der Surfer (90,3 Prozent) gehen von zu Hause ins Internet, mehr als ein Drittel (34,2 Prozent) am Arbeits- bzw. Ausbildungsplatz und gut ein Viertel (25,5 Prozent) woanders bzw. bei Freunden oder Verwandten.

Die beliebteste Art, von zu Hause aus online zu gehen, ist mit Abstand DSL, das von 42,1 Prozent der Onliner genutzt wird (ISDN: 34,2 Prozent).

Top-Aktivitäten im Internet sind nach wie vor die E-Mai-Kommunikation (86,7 Prozent) und die Informationsrecherche (85,6 Prozent), gefolgt vom Konsum von Nachrichten zum Weltgeschehen (60,1 Prozent) und dem Online-Shopping (57,6 Prozent). Und auch die zentrale Rolle des Internets bei der Kauf vorbereitenden Informationsrecherche wird einmal mehr untermauert: 94,3 Prozent der Onliner (33,92 Mio.) informieren sich im Internet über Produkte. Und knapp drei Viertel der Internetnutzer (72,8 Prozent bzw. 26,20 Mio.) kaufen online ein.

Wolfgang Dittrich, Vorstandsvorsitzender der AGOF: “Mit der jetzt vorliegenden fünften Welle der internet facts hat die AGOF erfolgreich das erste Jahr Regelbetrieb ihrer Studie absolviert. Wie angestrebt liefern wir dem Markt im Quartalsrhythmus die aktuelle Planungsgrundlage für das Internet, was eine Planung von Online sehr nahe an der Mediennutzung ermöglicht. Dabei zeigt sich immer wieder, dass die gefühlte Dynamik im Hinblick auf die Nutzungsentwicklung von Online offensichtlich deutlich höher ist als die tatsächlichen Veränderungen. Das Internet entwickelt sich nachhaltig und hat sich stabil im Mediennutzungsset etabliert.”

Der ausführliche Berichtsband zur internet facts 2006-II mit einer Kurzzusammenfassung und dem Studiensteckbrief findet sich unter www.agof.de.

Die AGOF
Die Arbeitsgemeinschaft Online Forschung wurde im Dezember 2002 gegründet. Aufgabe und Zweck der AGOF ist es, unabhängig von Individualinteressen, für Transparenz und praxisnahe Standards in der Internet- und Online-Werbeträgerforschung zu sorgen. Ziel ist es, die einheitliche Reichweitenwährung als Basis für die Online-Mediaplanung im Markt zu etablieren.

Mitglieder sind: AdLINK Internet Media GmbH, AOL Digital Marketing Group, BAUER MEDIA KG, freenet.de AG, G+J Electronic Media Sales GmbH, GWP online-marketing/ Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH, InteractiveMedia CCSP GmbH, IP Deutschland GmbH, LYCOS Europe GmbH, mobile.de GmbH, Microsoft Digital Advertising Solutions, QUALITY CHANNEL GmbH, SevenOne Interactive GmbH, TOMORROW FOCUS AG, United Internet Media AG und Yahoo! Deutschland GmbH.

Lizenznehmer sind: Ad2Net AG, ad pepper media GmbH (ab 01.01.2007), allesklar.com AG, autobild.de AS AUTO VERLAG GmbH, Bild.T-Online.de AG & Co. KG, Business Advertising GmbH, CommonMedia (ab 01.01.2007), Europa-Fachpresse-Verlag GmbH, F.A.Z. Electronic Media GmbH, Hi-Media Deutschland AG (ab 01.01.2007), IDG Business Verlag GmbH, mediasquares GmbH, netpoint media GmbH, OnVista Media GmbH, orangemedia.de GmbH, QUARTER MEDIA GmbH, teltarif.de Onlineverlag GmbH, Tiscali GmbH, TripleDoubleU GmbH, ValueClick Deutschland GmbH und wallstreet:media GmbH.


Nadja Elias
Pressesprecherin
Tel.: 089/14339-222
Fax: 089/14339-250
Mobil: 0151/14264224
nadja.elias@agof.de

Zarifa Schmitt
Stv. AGOF Pressesprecherin
Tel.: 0221/5886-401
Fax: 0221/5886-409
Mobil: 0163/5886401
zarifa.schmitt@agof.de

Kommentare sind geschlossen.