AGOF forciert Online-Marketing

Sorry, this entry is only available in German.

Pressemitteilung vom 22.08.2006


AGOF forciert Online-Marketing

Ausbau der Website www.agof.de zu einer Serviceplattform / Ab sofort eigene interaktive Zählungen möglich


Frankfurt, 22. August 2006

Die Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung (AGOF) erweitert ihre Aktivitäten im Bereich des Online-Marketings. So wurde das Internetangebot www.agof.de jetzt um einen weiteren Service ausgebaut: ein Tool, mit dem selbst Zählungen durchgeführt werden können. Neben einer Übersicht über alle Studieninhalte der internet facts sowie ausführlichen Hinweisen auf weitere Online-Studien und den AGOF Zählservice, können Interessierte innerhalb der AGOF Website im Bereich “Service” damit nun auch selbst interaktiv Zählungen im Datenbestand der internet facts vornehmen.

Außer den Berichtsbänden und Sonderauswertungen zu den Regel­daten der internet facts bietet die AGOF ab sofort die Möglichkeit, eigene Zählungen im aktuellen Datenbestand der internet facts auszuführen. Die Zählungen sind nur für Globaldaten möglich, d.h. die Darstellung verschiedener Strukturdaten erfolgt auf Basis der Gesamtbevölkerung bzw. des Weitesten Nutzerkreises (WNK) der Onliner (diejenigen Onliner, die innerhalb der drei Monate des Erhebungszeitraums im Netz waren). Der Nutzer hat bspw. die Möglichkeit, auszurechnen, seit wann wie viele Männer und Frauen des WNK das Internet nutzen und wo deren Schwerpunkt bei der Internetnutzung liegt. Die Anzeige der Ergebnisse erfolgt als Tabelle, die bei Bedarf als Excel-Datei abgespeichert oder ausgedruckt werden kann.

Den Ausbau der Website um diesen Servicebereich hat die AGOF zudem genutzt, die bewährten Inhalte noch übersichtlicher anzuordnen und einer Aktualisierung zu unterziehen. Die Orientierung wird damit für den Nutzer erleichtert.

Die AGOF
Die Arbeitsgemeinschaft Online Forschung wurde im Dezember 2002 gegründet. Aufgabe und Zweck der AGOF ist es, unabhängig von Individualinteressen, für Transparenz und praxisnahe Standards in der Internet- und Online-Werbeträgerforschung zu sorgen. Ziel ist es, die neue einheitliche Reichweitenwährung als Basis für die Online-Mediaplanung im Markt zu etablieren.
Mitglieder sind: AdLINK Internet Media GmbH, AOL Deutschland GmbH & Co. KG, BAUER MEDIA KG, freenet.de AG, G+J Electronic Media Sales GmbH, GWP online-marketing/ Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH, InteractiveMedia CCSP GmbH, IP Deutschland GmbH, Lycos Europe GmbH, mobile.de GmbH, QUALITY CHANNEL GmbH, SevenOne Interactive GmbH, TOMORROW FOCUS AG, United Internet Media AG und Yahoo! Deutschland GmbH.
Lizenznehmer sind: Ad2Net AG Online-Advertising & Technology, allesklar.com AG, autobild.de AS Auto Verlag GmbH, Bild.T-Online.de AG & Co. KG, Business Advertising GmbH, F.A.Z. Electronic Media GmbH, IDG Business Verlag GmbH, mediasquares GmbH, netpoint media GmbH, OnVista Media GmbH, orangemedia.de GmbH, Orkla Media Sales GmbH, QUARTER MEDIA GmbH, teltarif.de Onlineverlag GmbH, Tiscali GmbH, TripleDoubleU GmbH, ValueClick Deutschland GmbH, VNU Business Publications GmbH und wallstreet:media GmbH.


Nadja Elias
Pressesprecherin
Tel.: 089/14339-222
Fax: 089/14339-250
Mobil: 0151/14264224
nadja.elias@agof.de

Zarifa Schmitt
Stv. AGOF Pressesprecherin
Tel.: 0221/5886-401
Fax: 0221/5886-409
Mobil: 0163/5886401
zarifa.schmitt@agof.de

Kommentare sind geschlossen.