AGOF begrüßt vier neue Lizenznehmer der “internet facts”

Sorry, this entry is only available in German.

Pressemitteilung vom 06.12.2004


AGOF begrüßt vier neue Lizenznehmer der “internet facts”

teltarif.de und Ad2Net nehmen seit 1. Oktober an der Regelerhebung der „internet facts“ als neue Lizenznehmer teil / OnVista und TripleDoubleU starten zum 1. Januar 2005


Darmstadt, 6. Dezember 2004

Im Zuge der Veröffentlichung der ersten Daten der AGOF „internet facts“ Ende September in Düsseldorf, konnte die Arbeitsgemeinschaft bereits vier neue Lizenznehmer für ihre Markt-/Media-Studie gewinnen. Die teltarif.de Onlineverlag GmbH mit dem Online-Magazin www.teltarif.de sowie der Online-Vermarkter Ad2Net AG Online-Advertising mit dem Technik-Portal www.mp3-world.net sind bereits seit 1. Oktober als Lizenznehmer in der Regelerhebung eingebunden. Pünktlich zum Jahresbeginn 2005 sind dann auch die OnVista Group mit dem Finanzportal www.onvista.de und der Vermarkter TripleDoubleU GmbH mit der offiziellen Website www.bundesliga.de mit dabei. (Links zu den neuen Lizenznehmern unter www.agof.de/agof-lizenznehmer.201.html) Die Veröffentlichung des ersten Regel-Datensatzes der AGOF wird im Frühjahr 2005 erwartet. Die „internet facts“ stellen die einheitliche Reichweitenwährung für das Medium Online dar. Martin Müller, Geschäftsführer bei teltarif.de: „Die AGOF bietet die einheitliche Währung für Online-Werbung. Mit Hilfe der AGOF-Daten kann sich nun jeder Werbetreibende von der großen Reichweite und der Relevanz unseres Special-Interest-Magazins als Werbeträger überzeugen. Keine Frage, dass wir daher von Anfang an mit dabei sind!“ Thilo Burgey, CEO bei Ad2Net: „’die internet facts’ schließt die Lücke zur Standardisierung der Planungsphase. Damit werden nun auch unsere Sites entscheidend in den Media-Mix einbezogen. Wir bauen unser Engagement in Zusammenarbeit mit der AGOF sicherlich noch weiter aus.“ Philipp Wachter, Head of Portal Business bei der OnVista Group: „Die einheitliche, methodisch fundierte und von allen Marktteilnehmern getragene Währung wird die Online-Mediaplanung weiter professionalisieren – und dem Werbeträger Online letztlich gut tun.” Uwe Nilsson, Geschäftsführender Gesellschafter bei TripleDoubleU: „Wir sind überzeugt von der neuen Online-Währung und werden deshalb baldmöglichst weitere Sites bei der AGOF lizensieren lassen.“ Harald Kratel, Vorstandsvorsitzender der AGOF: „Wir freuen uns über die neuen Partner. Das Interesse an der Studie ist sehr groß, wir rechnen deshalb noch mit weiteren Zugängen. Die ordentliche Mitgliedschaft in der AGOF oder eine Lizenz berechtigt, die Ergebnisse der AGOF-Studie zum Zwecke der Vermarktung des Online-Angebotes einzusetzen. Neben der Möglichkeit der Nutzung der von der AGOF erhobenen Reichweiten, Struktur- und Marktdaten stellt die Integration in gängige Planungstools zudem die entscheidende Voraussetzung dafür dar, sich als Online-Werbeträger aktiv und nachhaltig im “relevant set” der Mediaplaner platzieren zu können. Die Teilnahme in der AGOF ist also der Schlüssel zum Vermarktungserfolg!“ Die AGOF Die Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung wurde im Dezember 2002 gegründet. Der Verein setzt sich zusammen aus allen Mitgliedern der AGIREV, Auftraggeberin des Online-Reichweiten-Monitors (ORM), und den Trägern und Lizenznehmern der Arbeitsgemeinschaft @facts sowie weiteren führenden Online-Vermarktern. Aufgabe und Zweck der AGOF ist es, unabhängig von Individualinteressen, für Transparenz und praxisnahe Standards in der Internet- und Online-Werbeträgerforschung zu sorgen. Ziel ist es, die neue einheitliche Reichweiten-Währung als Basis für die Online-Mediaplanung im Markt zu etablieren. Zu den aktuellen Mitgliedern der AGOF zählen (in alphabethischer Reihenfolge): AdLINK Internet Media GmbH, AOL Deutschland GmbH & Co. KG, BAUER MEDIA KG, G+J Electronic Media Sales GmbH, GMX GmbH, GWP online-marketing Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH, Interactive Media CCSP AG, IP NEWMEDIA GmbH, Lycos Europe GmbH, mobile.de GmbH, QUALITY CHANNEL GmbH, SevenOne Interactive GmbH, TOMORROW FOCUS AG, WEB.DE AG und Yahoo! Deutschland GmbH.


Stefanie Roßner
Pressesprecherin
Tel.: 0221/5886-404
Fax: 0221/5886-409
Mobil: 0163/5886-402
presse@agof.de

Nadja Elias
Stv. Pressesprecherin
Tel. 089/461699-19
Fax: 089/461699-20
Mobil: 0151/14264224
nadja.elias@agof.de

Kommentare sind geschlossen.