Pilotphase zur Online-Reichweitenstudie der AGOF gestartet

Sorry, this entry is only available in German.

Pressemitteilung vom 03.06.2004


Pilotphase zur Online-Reichweitenstudie der AGOF gestartet

OnSite-Befragung und technische Messung begonnen / Dynamisches Profiling- und Modelling-Verfahren ab Ende Juni


Darmstadt, 3. Juni 2004

Nach einem ausführlichen und erfolgreichen Pre-Testing hat die AGOF nun die Pilotphase ihrer Online-Reichweiten-Studie gestartet. Ab sofort wird die OnSite-Befragung zur Erhebung der Strukturdaten der einzelnen Online-Angebote sowie von Hintergrundinformationen zur Entwicklung des Unique User aus dem Unique Client auf allen relevanten Websites der Mitglieder der AGOF durchgeführt (Stichprobenumfang 1 Mio. User). Gleichzeitig erfolgt die technische Messung der Unique Clients. Im nächsten Schritt wird ab Ende Juni das dynamisches Profiling- und Modelling-Verfahren eingesetzt. Damit steht das technische Grundgerüst für die neue Online-Währung. Zur Kongressmesse online-marketing-düsseldorf (omd) liegt demnach der Datensatz 1 (weitere methodische Informationen unter www.agof.de)aus diesem Erhebungszeitraum vollständig vor. Der Datensatz umfasst Reichweitendaten in einer noch nie gebotenen Granularität aus der technischen Messung, angereichert mit den Strukturdaten aus der OnSite-Befragung. Harald Kratel, Vorstandsvorsitzender der AGOF: „Der Start der Pilotphase ist für uns ein wirklicher Meilenstein und Indikator, dass wir mit unserer Methode auf einem sehr guten Weg zu einer einheitlichen Online-Währung sind. Wir sind gespannt auf die ersten Ergebnisse und freuen uns, sie dem Markt im Herbst auf der omd präsentieren zu können.“ Die AGOF Die Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung wurde im Dezember 2002 gegründet. Der Verein setzt sich zusammen aus allen Mitgliedern der AGIREV, Auftraggeberin des Online-Reichweiten-Monitors (ORM), und den Trägern und Lizenznehmern der Arbeitsgemeinschaft @facts sowie weiteren führenden Online-Vermarktern. Aufgabe und Zweck der AGOF ist es, unabhängig von Individualinteressen, für Transparenz und praxisnahe Standards in der Internet- und Online-Werbeträgerforschung zu sorgen. Ziel ist es, die neue einheitliche Reichweiten-Währung als Basis für die Online-Mediaplanung im Markt zu etablieren. Zu den aktuellen Mitgliedern der AGOF zählen (in alphabethischer Reihenfolge): AdLINK Internet Media GmbH, AOL Deutschland GmbH & Co. KG, BAUER MEDIA KG, G+J Electronic Media Sales GmbH, GMX GmbH, GWP online-marketing Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH, InteractiveMedia CCSP GmbH, IP NEWMEDIA GmbH, Lycos Europe GmbH, mobile.de AG, QUALITY CHANNEL GmbH, SevenOne Interactive GmbH, TOMORROW FOCUS Sales GmbH, WEB.DE AG und Yahoo! Deutschland GmbH.


Bei Rückfragen:

Stefanie Roßner
Pressesprecherin
Tel.: 0221/5886-404
Fax: 0221/5886-409
Mobil: 0163/5886-402
presse@agof.de

Nadja Elias
Stv. Pressesprecherin
Tel. 089/461699-19
Fax: 089/461699-20
Mobil: 0151/14264224
nadja.elias@agof.de

Kommentare sind geschlossen.