Eintrittskarten, CDs oder Filme – was darf es zu Weihnachten sein?

Sorry, this entry is only available in German.

News vom 17.12.2014


Eintrittskarten, CDs oder Filme – was darf es zu Weihnachten sein?

Auch dieses Jahr werden wohl wieder viele Entertainment-Produkte zu Weihnachten unterm Tannenbaum liegen – vielleicht auch unter Ihrem?

Wenn es um das richtige Präsent zum Weihnachtsfest geht greifen viele Deutsche besonders gern zu Artikeln aus dem Segment Unterhaltung – also zu Eintrittkarten, Musik-CD’s oder auch Videospielen.

Und das nicht erst seit kurzem, wie ein Vergleich von Kauf, Buchung oder Bestellung von Entertainment-Produkten im Internet mit dem Vorjahreszeitraum zeigt:

Die Nachfrage an “Eintrittskarten für Kino, Theater, klassische Konzerte, Popkonzerte oder Sportveranstaltungen” ist mit aktuell ca. 40 Prozent (20,86 Mio) im Vergleich zum Vorjahr leicht angestiegen und landet auf Platz 1 der gekauften Entertainment-Produkte im Internet.

Auf Rang 2 befinden sich “Musik-CDs” mit 26,6 Prozent (14,06 Mio) und auf Rang 3 “Filme oder Serien auf DVD oder Bluray” mit 21,9 Prozent (11,55 Mio), die jedoch vor 12 Monaten noch häufiger im Internet gekauft bzw. bestellt wurden – vielleicht ein Effekt der zunehmenden Download-Käufe in diesem Bereich.

Dies unterstützt auch das Ergebnis, dass laut der internet facts 2014-09 in diesem Jahr ca. drei Prozent mehr Internetnutzer das TOP 4 Entertainment-Produkt “Kostenpflichtige Musik oder Filme oder Serien aus dem Internet” als noch vor einem Jahr kaufen.

Und auch der Kauf von “Computer-oder Videogames” nimmt im Vorjahresvergleich auf nunmehr 15,6 Prozent (8,21 Mio) zu und belegt jetzt den fünften Platz!

Haben Sie bereits für Ihre Lieben das richtige Weihnachtsgeschenk gefunden?

Wer Lust auf weitere Zahlen und Fakten hat:
AGOF facts & figures Entertainment Q4/2013
Zur aktuellen Studie internet facts

Kommentare sind geschlossen.