(Deutsch) agof jetzt auch bei Statista – Digitale Datenpower bei einem der führenden Anbieter für Markt- und Konsumentendaten

Sorry, this entry is only available in German.

Im digitalen Markt gilt die agof schon lange als zentrale Instanz, wenn es um standardisierte Online-Reichweitenwährung sowie umfassende Daten rund um die Nutzung digitaler Medien geht. Dank einer Kooperation zwischen der agof und Statista können nun auch die Kunden der Datenplattform von Statista.com auf diesen Datenschatz zugreifen.

Statista.com bündelt statistische Daten zu über 80.000 Themen aus mehr als 22.500 Quellen bequem auf vier Plattformen: Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch. Durch die Ende letztes Jahres geschlossene Kooperation zwischen der agof und Statista zählt nun auch die agof Studie daily digital facts zu einer der dort genutzten Quelle. Konkret kann Statista über das agof Auswertungs- und Planungsprogramm TOP modular auf die täglich veröffentlichte agof Studie zugreifen und deren Daten für die Erstellung von Auswertungen, Studien, Statistiken und Übersichten auf seiner Datenplattform Statista.com nutzen.

Seit Beginn der Kooperation hat Statista für seine Plattform bereits diverse Statistiken auf Grundlage der agof Daten erstellt – die Bandbreite geht von Reichweitendarstellungen für einzelne Websites über Reichweiten-Rankings beispielsweise der Top 20 digitalen Vermarkter oder der Top 20 Online-Angebote bis hin zu themenspezifischen Rankings, z.B. der Top 15 Nachrichtenseiten in Deutschland. Die Auswertungen werden kontinuierlich aktualisiert und erweitert.

Die Grafiken können von den über 1,5 Millionen registrierten Statista-Nutzern in verschiedenen Formaten (PDF, Excel, PNG oder PPT) heruntergeladen und für eigene Präsentationen genutzt werden. Durch die konkreten Quellenangaben ist der agof Bezug sichergestellt und Verwender der agof Studien können die erstellten Auswertungen so gut nachvollziehen und ggfs. selber in TOP modular für ihre Zwecke als Auswertung anlegen.

Damit stehen die agof Daten nun einem noch größeren Anwenderkreis zur Verfügung, womit die Position der agof als relevanter Informationsvermittler zu relevanten Themen und Trends im digitalen Markt noch mehr gestärkt wird und die Nutzung der agof Daten auch jenseits der digitalen Kernzielgruppe weiter vorangetrieben wird.

Statista-Kunden können unter https://de.statista.com/ auf die agof Auswertungen zugreifen – und wer dann noch tiefer in die agof Datenwelt einsteigen möchte, kann dies gerne über das agof Planungstool TOP tun: https://www.agof.de/top/top-lizenznahme/