(Deutsch) agof Expertise bei der DMEXCO @home

Sorry, this entry is only available in German.

Am 23. September 2020 öffnen die virtuellen Tore der DMEXCO @home. Das zweitägige Branchen-Event findet Corona-bedingt bekanntlich erstmals ausschließlich digital statt – ist deshalb aber keineswegs weniger relevant. Prall gefüllt wie nie ist diesmal das Programm der „Conference“. Damit sich auf den Fluren der Plattform niemand verläuft bzw. einen Termin verpasst, hier drei Veranstaltungs-Tipps für Vorträge und Panels, die die agof inhaltlich gestaltet bzw. ihren fachlichen Input beisteuert.

Hinweis: Alle Inhaber eines DMEXCO @home Tickets können über die Deep-Links direkt zu den Veranstaltungen surfen. Wer noch keine Eintrittskarte hat: Der digitale Ticket-Shop der DMEXCO ist auch an den Messetagen rund um die Uhr geöffnet.


Termin: Mittwoch, 23.09.2020, 17.40 bis 17.50 Uhr
Titel:„Consent + Coverage + Enhancements = agof“ – die Erfolgsformel der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung für zukunftssichere Marktdaten

Deep-Link direkt zum Video-Vortrag

Inhalt: Rechtliche Unsicherheiten, immer strengere Datenschutzregeln und hohe Anforderungen der Kunden an Qualität und Performance. Das digitale Marketing steht aktuell vor riesigen Herausforderungen. Mit welchen Lösungen die agof das Business von Vermarktern, Agenturen, technischen Dienstleistern und Werbekunden auch in Zukunft sichert (und erleichtert), erläutert Björn Kaspring, Vorstandsvorsitzender der agof. Der kompakte Rund- und Ausblick umfasst u.a. die Themenfelder Methodik, Qualitätssicherung, Programmatic-Services und Kampagnen-Kontrolle. Zehn Minuten, die es in sich haben…

Referent: Björn Kaspring, Vorstandsvorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung e.V.


Termin: Mittwoch, 23.09.2020, 12:55 – 13:25 Uhr (Achtung: Neue Anfangszeit)
Titel:„Digital Trust“ – neue Ansätze für mehr Transparenz im Digital Advertising?

Deep-Link direkt zum Video-Vortrag

Inhalt: Transparenz ist seit langem eine Forderung im digitalen Marketing. Viele kleinere und größere Insellösungen existieren bereits im Markt. Im Panel diskutieren Vertreter entlang der digitalen Wertschöpfungskette neue Wege, die endlich (wieder) Vertrauen in das Onlinemarketing schaffen sollen.

Referenten: Jennifer Berger, Senior Data Driven Advertising Manager, United Internet Media, Björn Kaspring, hier in seiner Funktion als Vorsitzender der Fokusgruppe DMQ im BVDW, Claudia Gröner, Bereichsleiterin Produkte & Planungsdaten, agof


Termin: Donnerstag, 24.09.2020, 14:05 – 14:35 Uhr (Achtung: Neue Anfangszeit)
Titel: „Ohne Cookies und IDFA Zielgruppen messen und erreichen – digitale Werbung der nächsten Generation“

Deep-Link direkt zum Video-Panel

Inhalt: Regulatorische und technische Entwicklungen entziehen dem 3rd-Party-Cookie und zunehmend auch der mobilen Advertising-ID die Grundlage. Die zentrale Frage für alle Marktteilnehmer ist: Wie können wir die Adressierbarkeit digitaler Werbung aufrechterhalten? Ermöglichen neue Standards auch weiterhin die Geschäftsmodelle von Werbetreibenden, Medienunternehmen und ihren Technologiepartnern? Oder können neue Ansätze, die dem Verbraucher mehr Datensouveränität bringen, auch der digitalen Werbung einen Innovationsschub geben – und deren Qualität und Präzision sogar noch nachhaltig verbessern? Wie lassen sich Datenschutz und effiziente Werbung vereinbaren? Welche Ansätze gibt es?

Moderation: Sascha Dolling (Managing Partner OMD) und stellv. Vorsitzender der BVDW Fokusgruppe Programmatic Advertising

Teilnehmer: Hakan Özal, Managing Director bei Finance Ads; Alwin Viereck, Head of Programmatic, Ad Technology & Products bei United Internet Media; Jennifer Bubbel, stellv. Geschäftsführerin der agof; Kathrin Theurig, Referentin des OVK