Zur Desktop Ansicht wechseln

(Deutsch) Adventskalender 20.12.

Sorry, this entry is only available in German.

20

Frankfurter Kranz

Gebäck & Dessert

Für einen festlichen Weihnachtsabend wagt man sich gerne auch mal an ein etwas komplexeres Rezept.

Wie wäre es denn dieses Jahr mit einem echten Klassiker zum Dessert: Dem beliebten Frankfurter Kranz?

 

 

Arbeitszeit: ca. 60 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 45 Min. / Kühlen: 60 Min.

Für (Silikon-)Gugelhupfform Ø 24 cm

Zubereitung

Kuchenform mit kaltem Wasser ausschwenken, nicht abtrocknen. Ofen auf 180 Grad (Umluft: 160 Grad) vorheizen. Butter mit Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig schlagen. Eier nach und nach unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch in den Teig rühren. Teig in die Form füllen, glattstreichen und im unteren Drittel ca. 45 Min. backen. Vollständig auskühlen lassen.

 

In der Zwischenzeit den Pudding vorbereiten. Dafür ca. 100 ml der Milch mit Zucker und Puddingpulver glattrühren. Restliche Milch zum Kochen bringen. Pudding-Milch-Zucker-Mischung zugeben und unter Rühren 1 Min. köcheln lassen. In eine Schüssel umfüllen und direkt mit Folie bedecken, damit sich keine Haut bildet. Komplett erkalten lassen.

Weiche Butter mit Puderzucker cremig weiß schaumig schlagen.

 

Esslöffelweise den komplett erkalteten Pudding zugeben bis eine glatte Buttercreme entsteht. ¼ der Creme zum Einstreichen und Garnieren beiseitestellen.

 

Rührteig aus der Form lösen und vorsichtig zweimal waagerecht durchschneiden. Auf die Oberfläche der zwei unteren Böden jeweils die Hälfte der Konfitüre geben und verstreichen.

 

Die Hälfte der Buttercreme auf den unteren Boden geben und mit einem Tortenheber oder Spatel verstreichen. Zweiten Boden auflegen, leicht andrücken. Übrige Creme darauf geben und glattstreichen. Letzten Boden auflegen und leicht andrücken. Kranz mit der beiseite gelegten Creme außen einstreichen. Damit das Einstreichen noch besser gelingt, den Kuchen 15 Min. zum Stabilisieren kaltstellen.

 

Zum Schluss als Dekoration Krokant rundum an den Kuchen drücken. Nach Belieben mit Creme-Tuffs garnieren und mit kandierten Kirschen belegen. Bis zum Servieren kaltstellen.

 

 

Extra-Tipp:

Der Pudding kann gerne schon am Vortag gekocht werden, so vermeidet man große Wartezeiten.
Der Frankfurter Kranz schmeckt außerdem durchgezogen am besten. Er kann bis zu zwei Tage im Voraus zubereitet werden – das spart auch Zeit am Weihnachtsabend!

Zutaten

Für den Rührteig:
250 g weiche Butter
230 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
5 Eier (Größe M)
230 g Mehl
3 TL Backpulver
50 ml Milch
etwas Butter für die Form

 

Für die Pudding-Buttercreme:
850 ml Milch
2 Pck. Vanillepuddingpulver
80 g Zucker
200 g Johannisbeermarmelade oder Himbeermarmelade
250 g weiche Butter
50 g Puderzucker

 

Für die Deko:

150 g Haselnusskrokant
Kandierte Kirschen

 

Rezept drucken

Kommentare sind geschlossen.