Zur Desktop Ansicht wechseln

(Deutsch) Adventskalender 04.12

Sorry, this entry is only available in German.

4

Kaninchen mit Fenchel

Festessen

An den Weihnachtsfeiertagen gehört ein Braten für viele einfach dazu.

Wer dabei nicht auf einen klassischen Rinder- oder Gänsebraten zurückgreifen möchte, für den haben wir einen besonderen Genuss, der den richtigen Pfiff durch die Wunderknolle Fenchel erhält.

 

 

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Kochzeit: 75 Min.

Für 4 Person

Zubereitung

Alle Teile des Kaninchens mit Salz und Pfeffer einreiben. Den Fenchel waschen, die welken Schichten und die dicken Stiele entfernen. Die Knollen längs vierteln oder achteln, den Strunk schräg so abschneiden, dass die Schichten noch zusammenhalten. Fenchelgrün aufheben.

 

Pancetta in kleine Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und sehr fein schneiden. Den Salbei waschen, die Blättchen abzupfen und in Streifen schneiden.

 

Einen Schmortopf auf den Herd stellen, Olivenöl hineingeben und warm werden lassen. Die Kaninchenteile hineinlegen und gut anbraten. Danach herausnehmen.

 

Pancetta mit Zwiebel, Knoblauch und Salbei einrühren, Fenchel reinlegen und leicht anbraten. Dann die Kaninchenteile wieder in den Topf geben, zusammen mit dem Wein und den Oliven. Hitze auf schwache Stufe zurückschalten, Deckel aufsetzen und 45 Minuten lang schmoren lassen.

 

Vor dem Essen nur noch das Fenchelgrün drauf streuen. Dazu passen Rosmarinkartoffeln oder einfach Weißbrot.

Zutaten

1 ganzes Kaninchen (am besten schon in 8 Teile zerlegen lassen)
Salz, Pfeffer aus der Mühle
2 Fenchelknollen
50 g Pancetta oder durchwachsender Speck
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
Ein paar Zweige frischer Salbei
3 EL Olivenöl
100 g schwarze Oliven
¼ l trockener Weißwein

Rezept drucken

Kommentare sind geschlossen.