Datenschutz Mobile

Datenschutz Mobile

Zum Datenschutz Internet

1. Allgemeine Informationen

Die Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung e.V. (AGOF) legt bei ihrer Arbeit großen Wert auf die Einhaltung der in Deutschland gültigen Datenschutzbestimmungen. Diese Reichweitenmessung für mobile Werbeträger wurde unter der Beachtung des Datenschutzes entwickelt. Ziel der Messung ist es, die Nutzungsintensität, den Nutzungsumfang und die Anzahl der Nutzer eines mobilen Endgerätes statistisch zu bestimmen. Zu keinem Zeitpunkt werden einzelne Nutzer identifiziert. Auf Grund der frühzeitigen Anonymisierung der Daten ist von der technischen Messung bis hin zur Datenfusionierung die Anonymität der User sichergestellt.
Ihre Identität bleibt immer geschützt. Sie erhalten über das System keine Werbung.

2. Daten in der Datenverarbeitung

Datenschutz ist ein großes Anliegen der AGOF. Deshalb sind in dem System technische und organisatorische Vorkehrungen getroffen worden, um automatisch anfallende Daten mit möglichem Personenbezug sofort wieder zu anonymisieren.

2.1. IP-Adresse

Jedes System, egal ob PC, Smartphone oder Tablet benötigt zur Datenübertragung im Internet eine eindeutige Adresse. Im Internet setzt sich diese Adresse aus einer Ziffernfolge zusammen und wird IP-Adresse genannt. Auf Grund der Funktionsweise des Internets ist die kurzzeitige Speicherung der IP-Adresse des aufrufenden Systems in dem Verarbeitungssystem nicht zu unterbinden. Um den Personenbezug der IP-Adresse von vorneherein auszuschließen, anonymisiert das System die IP-Adresse unverzüglich durch Kürzung um den letzten Zahlenblock.

2.2. Cookie

Das Messsystem setzt zur Messung der Nutzungsdaten das Cookie mit der Kennung „2cnt.net“ ein. Cookies sind kleine Textdateien, die auf der Festplatte des Nutzers gespeichert werden können. Diese Textdatei enthält eine zufällige eindeutige Kennung, die vom Browser bei jedem Webseitenaufruf übertragen wird.
Teilnehmende Kunden integrieren auf ihren Webseiten einen speziellen Code, der das Cookie aufruft.

2.3. Browser Identifikationsnummer

Soweit der Browser des Nutzers keine Cookies zulässt, wird auf der Grundlage der anonymisierten IP Adresse und des verwendeten Webbrowsers eine Identifikationsnummer, im System als Signatur bezeichnet, gebildet. Die Bildung der Identifikationsnummer erfolgt auf der Grundlage eines Algorithmus zur Verschlüsselung. Diese Funktion und weitere Anonymisierungsmaßnahmen gewähren die technische Anonymität der Identifikationsnummer. Sie kann in keinem Fall auf die Ausgangsdaten zurückgeführt werden.

2.4. Identifikationsnummer des mobilen Endgerätes

Die Messung der mobilen Nutzung verwendet zur Wiedererkennung von mobilen Endgeräten die anonymisierte Kennung des jeweiligen Endgerätes. Um sicherzustellen, dass Ihre Gerätekennung in unseren Systemen nicht eindeutig ermittelt werden kann, wird diese verschlüsselt und um die Hälfte gekürzt. Lediglich die auf diese Weise anonymisierte Gerätekennung wird als Messgrundlage herangezogen.
Die so gebildete anonymisierte Gerätekennung wird nicht auf dem mobilen Endgerät gespeichert, sondern immer wieder neu errechnet. Über die Nutzung dieser für das Endgerät eindeutigen, aber anonymisierten Gerätekennung ist es möglich, ohne eine lokal auf dem Gerät gespeicherte Datei über verschiedene Applikationen hinweg das Nutzungsverhalten anonym zu verfolgen.

2.5. Datensatznummer

Die AGOF bildet für die weitere Auswertung des Online-Surfverhaltens eine interne Datensatznummer. Diese Nummer wird automatisch nach dem Prinzip der nächsten freien Nummer (NextNumber) vergeben. Soweit das System eine Übereinstimmung  der Seitenaufrufe mit dem gleichen anonymen Nutzer erkennt, führt es die Daten zu dieser Datensatznummer zusammen. In besonderen Fällen ist es so möglich, mehrere Browser auf eine Datensatznummer zusammenzuführen.
Auswertungen zum Online-Nutzungsverhalten erfolgen nur auf der Grundlage dieser anonymen Datensatznummer.

2.6. Weitere Daten aus dem Aufrufen

Die Betreiber klassifizieren die Inhalte Ihrer Angebote in ein Kategoriensystem. Die Information über die jeweilige Kategorie wird im Rahmen der Nutzung des Angebotes übertragen. Neben der Kategorie des aufgerufenen Inhalts werden der Zeitpunkt des Aufrufs und die Domain der aufgerufenen Webseite gespeichert.

2.7. Persönliche Daten

Da die resultierenden Studien ausschließlich statistische Daten ausweisen, erhebt die AGOF keine persönlichen Daten von Nutzern wie Name, Geburtsdatum, Telefonnummer oder Anschrift.

2.8. E-Mail 

Soweit im Rahmen der freiwilligen Teilnahme an einer Befragung die E-Mailadresse des Befragten erhoben wird, wird diese ausschließlich zur Zusendung eines Links zu einem weiteren Online-Fragebogen verwendet. Die technische Trennung im System stellt sicher, dass eine Verknüpfung der E-Mailadresse mit den Inhalten der Datenbanken nicht möglich ist.

3. Befragung

Die AGOF bittet zufällig ausgewählte Nutzer um die Teilnahme an einer Online-Befragung. Die Auswahl des jeweiligen Nutzers erfolgt zufällig und wird von der AGOF nicht weiter beeinflusst. Die Teilnahme an der Befragung ist freiwillig und erfolgt anonym. Zum Abschluss der freiwilligen Befragung werden die Besucher gebeten, an einer weiteren Befragung, einer sogenannten Nachbefragung, teilzunehmen. Hierzu ist die freiwillige Angabe einer Email-Adresse erforderlich. Diese E-Mailadresse dient ausschließlich dem Zweck der Zusendung eines Links auf die nachfolgende Befragung. Nach Versand des Nachbefragungslinks wird sie unverzüglich aus dem System gelöscht.
Soweit der Befragte die Nachbefragung mit einem zweiten Browser beantwortet, werden die von beiden Browsern gesammelten Daten im System auf eine Datensatznummer zusammengeführt.

4. Datenauswertung

Ziel der Datenauswertung ist immer die statistische Darstellung des gesamten Surfverhaltens über alle teilnehmenden Webseiten. Zu keinem Zeitpunkt werden Daten zu einem einzelnen Nutzer ausgewertet. Soweit das Nutzungsverhalten auf der Grundlage der anonymen Datensatznummer erfolgt, bildet diese Auswertung immer nur einen Zwischenschritt auf dem Weg zur Bildung einer Gesamtstatistik.
Die Auswertung der Ergebnisse erfolgt in Zyklen. Zu einem festen Termin werden alle vorhandenen Daten auf der Basis der Datensatznummer ausgewertet und die Ergebnisstatistiken werden erstellt. Einziges Ziel des Messsystems ist die statistische Ermittlung der Online-Nutzung nach einem festen Zeitabschnitt, um dem Markt eine Größe für die Reichweite (Anzahl Nutzer) einzelner Angebote zu bieten.

5. Löschung

Daten über Nutzungsvorgänge werden spätestens nach sieben Monaten endgültig gelöscht.

6. Widerspruch

6.1. Mobiler Browser

Grundsätzlich können Sie in Ihrem mobilen Browser das Setzen von Cookies und anderen lokal gespeicherten Informationen (LSO) unterbinden. Da die Standardeinstellung der aktuellen Browser das Setzen von Cookies und die Speicherung spezieller Dateien erlaubt, bietet die AGOF die Möglichkeit eines allgemeinen Widerspruchscookies bzw. einer Widerspruchsdatei an. Wenn diese Funktion aktiviert ist, werden keine individuellen Informationen mehr gespeichert. Bitte löschen Sie diese Datei oder den Cookie nicht, da sie sonst automatisch wieder gemessen werden.
Sie können jederzeit über folgenden https://optout.ioam.de/ den Widerspruch in die Verarbeitung der Daten einlegen.

6.2. Applikation

Die AGOF kann aus technischen Gründen keinen gemeinsamen Widerspruch organisieren. Jede Anwendung verwaltet damit den Widerspruch selbst. Bitte nutzen Sie zur Einlegung des Widerspruches die jeweilige Funktion der Applikation, die üblicher Weise in den allgemeinen Einstellungen oder der Datenschutzerklärung zu finden ist.

7. Kontakt

Für genauere Informationen rund um das Thema Datenschutz bei der AGOF wenden Sie sich gerne an den AGOF Datenschutzbeauftragten unter datenschutz@agof.de.

Kommentare sind geschlossen.