Ziele

AGOF Ziele

Wofür wir stehen, was wir wollen

Die AGOF versteht sich als Organisation der Online-Vermarkter und -Werbeträger, die unabhängig von Individualinteressen für Transparenz und Standards in der digitalen Werbeträgerforschung sorgt. Mit dem Begriff „Online“ werden dabei von der AGOF alle Medien gekennzeichnet, die durch eine aktive Verbindung mit einem Netzwerk, namentlich die stetige Verfügbarkeit eines Rückkanals vom Mediennutzer zum Medienanbieter geprägt sind.

Etablierung einheitlicher Reichweitenwährungen für digitale Medien

Auf Basis eines Multimethodenmodells erhebt die AGOF Reichweiten- und Strukturdaten für Online-Werbeträger – sowohl im klassisch-stationären wie im mobilen Internet – und hat mit ihrer Markt-Media-Studie digital facts sowie dem darin ausgewiesenen Leistungswert Unique User die einheitlichen Online-Reichweitenwährungen als Basis für die Online-Mediaplanung im Markt etabliert. In Zusammenarbeit mit ihren Marktpartnern – insbesondere der agma, den Werbungtreibenden und den Online-Mediaagenturen – und deren Ansprüchen entwickelt die AGOF ihre Studien kontinuierlich weiter, um den sich laufend weiterentwickelnden Marktanforderungen gerecht zu werden. Außerdem stellt sich die AGOF den Herausforderungen des Marktes und führt ihre Arbeit im Sinne ihrer Zielsetzung durch.

Tools und Services für die praxisorientierten Daten

Für den richtigen Umgang und Einsatz der praxisorientieren Daten bietet die AGOF in Zusammenarbeit mit ihren Marktpartnern auch die entsprechenden Tools und Weiterbildungsmöglichkeiten an. Das seit August 2007 im Markt eingeführte und eigens von der AGOF mit den Marktpartnern entwickelte Auswertungs- und Planungsprogramm TOP (Transparenz für Online Planung) ermöglicht eine neue Dimension der Online-Planung auf Basis der Markt-Media-Studien der AGOF: Mit Hilfe von medienspezifischen Planungsfunktionen können die Marktteilnehmer mit TOP die Besonderheiten einer Online-Kampagne planbar und prognostizierbar machen. Seit September 2016 ist dieses Angebot auch als cloudbasierte Webanwendung TOP modular nutzbar. Das Auswertungs- und Planungsprogramm wird kontinuierlich entsprechend der sich verändernden Marktanforderungen weiterentwickelt und optimiert. Für den richtigen Umgang mit TOP und den Studiendaten sorgt die im Februar 2008 gegründete AGOF Akademie. Diese ist als konsequente Fortsetzung der marktorientierten Aktivitäten der AGOF zu sehen und trägt dazu bei, alle Marktpartner mit dem notwendigen Wissen für einen effektiven und erfolgreichen Einsatz des Internets als Werbeplattform zu versorgen.

Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (agma)

Im Zuge des Qualitätsanspruches und um Voraussetzungen für eine intermediale Planung von Online zu schaffen hat die AGOF den Reichweitenteil der digital facts, vormals der internet facts, unter das Dach der agma (Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse) überführt. Seit dem 01. Januar 2009 erfolgt die Online-Reichweitenermittlung für die „ma Internet“ unter dem methodischen Dach der agma.

agma

Kommentare sind geschlossen.