Dienstleister

AGOF Dienstleister

Wer uns bei unserer Arbeit unterstützt

INFOnline – Der Standard der Online-Messung!

LOGO_info-online

Gemäß diesem Leitsatz ermittelt das Unternehmen seit 2002 die standardisierten Messgrößen über die Nutzung von Internetseiten. Basierend auf den einheitlichen Standards der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern (IVW) und der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (AGOF) stellen unsere Messungen die Grundlage für Transparenz und Vergleichbarkeit der Nutzung von Internetangeboten dar. Zum Einsatz kommt dabei das Skalierbare Zentrale Messverfahren (SZM), mit dem Seitenzugriffe in Echtzeit gemessen und „near realtime“ ausgewertet werden. Werbeträger, Werbungtreibende und Nicht-Werbeträger können auf der Basis der Dienstleistungen von INFOnline die Nutzung ihrer Online-Angebote analysieren und ihre Internetangebote optimieren. Mit dem SZM werden die Kenngrößen zur Beurteilung der Nutzung von fast 1.200 Online-Angeboten gemessen (Stand Mai 2009), unter anderem zur monatlichen Ausweisung durch die IVW. INFOnline hat außerdem aktiv an der Umsetzung des Kategoriensystems der IVW mitgewirkt, mit dem auch künftig die Transparenz im Online-Werbemarkt weiter steigen wird und ein höherer Informationsgehalt für die Website-Betreiber geschaffen werden soll. Seit Beginn der Messung durch INFOnline wird das Messverfahren in Zusammenarbeit mit starken Technologiepartnern kontinuierlich weiterentwickelt. Das SZM stellt im deutschsprachigen Markt den Standard der Nutzungsmessung von Online-Angeboten dar: Das Skalierbare Zentrale Messverfahren ist seit 2003 auch in Österreich und der Schweiz erfolgreich im Einsatz, Interesse an der Nutzung besteht darüber hinaus in vielen weiteren europäischen Ländern. Das SZM ist seit Mai 2006 mit den TÜV-Prüfzeichen „Geprüfte Internet Security“, „Geprüftes Zählverfahren“ und „Geprüfte Verfahrensüberwachung“ zertifiziert. Gesellschafter der INFOnline GmbH sind der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger, der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger, der Bundesverband Digitale Wirtschaft, der Markenverband, die Organisation der Media-Agenturen im GWA, der Verband Deutscher Auskunfts- und Verzeichnismedien sowie der Verband Privater Rundfunk und Telekommunikation.


Interrogare GmbH Online Research Software

LOGO_interrogare

Die Interrogare GmbH ist ein Datenverarbeitungs- und Softwareunternehmen sowie ein Anbieter umfangreicher Dienstleistungen für die Markt- und Meinungsforschung mit Schwerpunkt in der Online-Forschung. Für Großkunden liefert die Interrogare GmbH die hochperformante Befragungssoftware IRQuest® (Entwicklungs- und Serverumgebung) für die Durchführung komplexer nationaler und internationaler Studien. Zudem führen weitere Kunden mit einem ASP-Modell der Software ihre Online-Befragungen durch und entwickeln eigene Marktforschungslösungen für das Internet und Intranet. Sowohl für Unternehmen als auch Institute ist Interrogare als technischer Dienstleister durch hohe interne Qualitätsstandards und gesicherte aktuelle technische Methoden ein innovativer und dienstleistungsorientierter Partner mit fundierten Kenntnissen in der Markt-, Meinungs- und Sozialforschung. Interrogare ist verantwortlich für die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der OnSite-Befragungen der AGOF-Online-Reichweitenstudie.


Spring GmbH & Co. KG

LOGO_logo_spring

Die Firma spring wurde 1995 als Spin-Off des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) gegründet. Vor dem Hintergrund eines stetig steigenden Bedarfs an Mess- und Kontrollinstrumenten im Onlinebereich fokussierte sich spring zunehmend auf diesen Bereich. Die spring GmbH & Co. KG ist heute eines der europaweit führenden Unternehmen im Bereich der Online-Messung und Online-Forschung und bemüht sich zusammen mit ihren Partnern um die Schaffung eines europäischen Standards bei der Online-Messung. Durch spring entwickelte Systeme messen heute, betrieben durch die jeweiligen „Audit Bureau of Circulations“ (ABC), in 4 europäischen Ländern (Deutschland, Österreich, Schweiz und Spanien) die Reichweite von annähernd 800 Websites mit einem Gesamtvolumen von mehr als 8 Milliarden Seitenabrufen und mehr als 60 Millionen Clients im Monat. Spring beschäftigt an seinen beiden Standorten Saarlouis und Darmstadt zur Zeit 14 Mitarbeiter.


TNS

LOGO_logo_tnsinfratest

Ein wesentlicher Vorteil des AGOF-Modells besteht darin, dass mit hohen Fallzahlen Ergebnisse in Zielgruppen auch für kleine Einheiten (wie z.B. einzelne Belegungseinheiten) berichtet werden können. Um dies zu erreichen, werden mit dem von TNS entwickelten Profiling-Verfahren die in der Onsite-Befragung erhobenen Informationen auf eine Stichprobe des UCDW übertragen. Die Übertragung erfolgt mit einer speziell dafür entwickelten Software, dem EXAMINETM Profiler. Der EXAMINETM Profiler gestattet eine effiziente Verarbeitung auch großer Datenmengen unter Einsatz aktueller Profilierungs-Algorithmen und ist in hohem Maße konfigurierbar. Daher ist der EXAMINETM Profiler in der Lage, den speziellen Anforderungen der AGOF-Studie (z.B. plausible Strukturen auch in Teilbereichen wie Angeboten oder Zielgruppen) gerecht zu werden. TNS arbeitet in diesem Umfeld mit einem hochspezialisierten Team, das sich sowohl auf die Anwendung der Profiling-Technologie versteht als auch im Bereich komplexer Data-Mining Verfahren über exzellente Erfahrungen verfügt. Darüber hinaus ist TNS ein erfahrener Partner in den unterschiedlichsten Bereichen des Audience Measurement in vielen Ländern.


COMsulting Gerhard Faehling GmbH / mediMACH GmbH & Co. KG

LOGO_logo_comsulting

Die Firmen COMsulting Gerhard Faehling GmbH sowie die mediMACH GmbH & Co. KG entwickeln und vertreiben seit 1990 Programme zur Auswertung von Markt-/Media-Studien. Dazu wurden einerseits Offline-Programme (Windows und Mac) entwickelt, zum anderen für viele Kunden auch spezielle Online-Programme umgesetzt. Neben den Programmiertätigkeiten und den EDV-Dienstleistungen hat die COMsulting Gerhard Faehling GmbH selbst großes Know-how im Bereich der Auswertung von Markt-/Media-Studien und stellt dies Kunden im Bereich von Ausarbeitungen, Schulungen und Seminaren, aber auch bei der Konzeption von Analysendateien zur Verfügung. Zum Kundenkreis gehören neben Medienanbietern (Verlage, elektronische Medien, Online-Vermarkter) auch Institute, Agenturen und werbungtreibende Unternehmen. Die Firmen COMsulting Gerhard Faehling GmbH und die mediMACH GmbH & Co. KG haben an den Standorten Timmendorfer Strand und Norderstedt insgesamt 12 Mitarbeiter. Für die AGOF wurde im Jahr 2005 das Programm mediMACH so angepasst, dass die internet facts mit all ihren Besonderheiten ausgewertet werden konnten. In enger Zusammenarbeit mit der AGOF wurde dann auf Basis von mediMACH das Auswertungs- und Planungsprogramm TOP entwickelt. Das Programm TOP berücksichtigt insbesondere die besonderen Belange der Planung von Online-Medien durch die Integration von Berechnungsmodellen für Frequency Capping und Targeting. Weiterhin hat die COMsulting Gerhard Faehling GmbH für die AGOF den sog. AGOF-Manager entwickelt. Dieses innovative Online-Programm dient zur Erfassung und Verwaltung der Tarife für die Angebote und Belegungseinheiten der Vermarkter.

Kommentare sind geschlossen.