Zur Desktop Ansicht wechseln Click here for English version

Adventskalender 10.12.

10

Toffifee-Plätzchen

von Patrick Gerigk

Unser Leiter Finanzen & Administration setzt bei Plätzchen auf den besonderen Pfiff

rezept10

Dank diesem speziellen Rezept werden aus den Nasch-Klassikern Toffifee super luftig-fluffige Plätzchen. Und das mit nur wenigen Handgriffen. Auf jeden Fall ausprobieren!

Vorbereitung: 45 Minuten Arbeitszeit

Kochzeit: 20 Minuten Backzeit

Wartezeit: 1 Stunde Kühlzeit

Zutaten

Für 6 hungrige Esser

  • 150 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • 100 g Butter zimmerwarm
  • 1 Stck. Eigelb
  • 1 Prise Salz
  • 1 El Wasser
  • 48 Stck. Toffifee
  • 2 Stck. Eiweiß kalt
  • 1 Tl Zitronensaft
  • 160 g Zucker
  • Frischhaltefolie
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • Backpapier

Zubereitung

  1. Folgende Zutaten zu einem glatten Teig verkneten: Mehl, Zucker, Butter, Eigelb, Salz, Wasser. Anschließend in Frischhaltefolie wickeln und 1 Stunde im Kühlschrank kühlen.
  2. Nach der Kühlzeit den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dick ausrollen und mit einer runden Ausstechform ausstechen. Die Ausstechform sollte größer als die Toffifees sein.
  3. Die Plätzchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
  4. Den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze bzw. 155 Grad Umluft vorheizen.
  5. Das kalte Eiweiß mit dem Zitronensaft in eine fettfreie Rührschüssel geben und zunächst kurz auf einer niedrigen Stufe (1 Min) kurz anschlagen, dann auf die höchste Stufe schalten. Nach und nach den Zucker einrieseln lassen. So lange schlagen bis das Eiweiß steif ist und der Zucker sich aufgelöst hat. Ideal ist, wenn die Rührschüssel auch kalt ist.
  6. Die Toffifees mit dem Kopf nach unten leicht in den Teig drücken.
  7. Den Eischnee in einen Spritzbeutel mit Lochtülle (Sterntülle geht auch) füllen und über die Toffifees spritzen.
  8. Die Toffifee-Kekse in den Backofen geben und zu der o.g. Temperatur ca. 20 Minuten backen.
  9. Nach der Backzeit aus dem Ofen holen und auf einen Kuchenrost vollständig auskühlen lassen.

Bildquelle – backrezepte-blog.de

Rezept drucken

Kommentare sind geschlossen.