Zur Desktop Ansicht wechseln Click here for English version

Adventskalender 09.12.

9

Weihnachtliche Outdoor-Küche: Kaninchen mit Rotkohl

von Carola Holtermann

Freie Mitarbeiterin im Bereich Marketing & PR und bei jeder Gelegenheit mit ihren Lieben und dem Allrad-LKW in der Natur unterwegs

Man muss Weihnachten ja nicht immer zu Hause feiern, für alle Camper, Digitalen Nomaden und Trucklifer gibt’s hier ein klassisches Rezept für die Outdoor-Küche:

Zutaten

Für 6 hungrige Esser

  • 2 Rotkohl-Köpfe
  • 2 Orangen
  • 2 Äpfel
  • 2 Zwiebeln
  • Gänseschmalz
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • Rotweinessig
  • Nelken
  • Lorbeerblätter
  • Piment
  • 1 großes Kaninchen (am Besten vorher vom Metzger zerteilen lassen)
  • Olivenöl
  • Thymian, Oregano, Rosmarin
  • Rotwein – zum Kochen und Trinken ;-)
  • 1 Dutch Oven (Topf aus Gusseisen) plus Dreibein
  • 1 nettes Stellplätzchen in der Natur mit ein bisschen Schnee für die Atmosphäre
  • 1 gleichmäßig brennendes Feuer

Zubereitung

Holz hacken – da das aber gerade im Winter nicht so einfach in Brennqualität zu finden ist, lieber einen großen Sack Scheite mitnehmen – Feuerstelle einrichten und ein schönes Feuer anzünden. Wenn es richtig ordentlich brennt, Dreibein aufbauen, Topf dran und los geht’s!

Rotkohl putzen, klein hobeln. Zwiebeln klein schneiden und im Gänseschmalz anbraten. Rotkohl nach und nach dazu geben, klein geschnittene Äpfel unterheben und alles mit Gewürzen abschmecken. Orangen auspressen und Saft dazu geben sowie einen guten Schuss Rotwein. Das Ganze gut 1,5 Stunden vor sich hin köcheln lassen – bei sehr kalten Außentemperaturen auch mal länger.

Danach Rotkohl in einem Gefäß zwischenlagern und die Kaninchenteile mit ordentlich Öl im Topf von allen Seiten anbraten und großzügig mit Kräutern bestreuen. Anschließend den Rotkohl dazu geben und alles für eine weitere Stunde bei kleiner Flamme über dem Feuerchen vor sich hin ziehen lassen. Parallel dazu auf einem Gaskocher Kartoffeln oder wahlweise Kartoffelklöße (ja, es geht für den Outdoor-Komfort auch die Variante im Kochbeute) kochen.

Die ganz Harten bauen dann draußen Tisch und Stühle auf, bei starkem Schneefall und großer Kälte empfiehlt sich allerdings doch die Indoor-Speisung im Camper, Truck oder zu zumindest Zelt.

Auf jeden Fall ordentlich Rotwein ausschenken und guten Appetit!!!

Rezept drucken

Kommentare sind geschlossen.