Zur Desktop Ansicht wechseln Click here for English version

Adventskalender 06.12.

6

Frankfurter Bethmännchen

Die Geschäftsstelle

Traditionsgebäck zum Nikolaus

Als echte Frankfurter darf in unserem Food Kalender natürlich nicht ein Rezept für DAS Frankfurter Weihnachtsgebäck schlechthin fehlen:

Zutaten

  • 250 g Marzipan
  • 100 g Puderzucker
  • 75 g Mandeln (gemahlen)
  • 1 EL Mehl
  • 4 EL Rosenwasser
  • 1 Eiweiß
  • 60 g Mandeln (ganz)
  • 1 Eigelb
  • 6 EL Milch

Zubereitung

1.

In einem Topf Wasser erhitzen. Darin die ganzen Mandeln etwa 5 min. mitkochen/ einweichen lassen. Die Mandeln über einem Sieb abgießen und anschließend enthäuten. Das Häutchen lässt sich nun leicht ablösen. Die nun hellen Mandeln halbieren und bei Seite stellen. Wahlweise lassen sich auch schon blanchierte Mandeln verwenden.

2.

In einer Schüssel das Marzipan zerkleinern und mit dem Puderzucker und den gemahlenen Mandeln verkneten. Anschließend das Rosenwasser und das Eiweiß in die Marzipanmasse kneten. Ist der Teig zu klebrig, etwas Mehl hineinmischen.

3.

Aus dem Teig kleine Kugeln (etwa 2-3 cm Durchmesser) formen. In jede der Kugeln drei halbierte Mandeln seitlich eindrücken (sodass eine pyramidenähnliche Form entsteht).

4.

Das Eigelb mit der Milch verquirlen und alle Bethmännchen damit bestreichen.

5.

Auf einem Backblech mit Backpapier verteilen und ca. 15 min. bei 180° C backen. Anschließend auskühlen lassen und in luftdicht verschließbaren Dosen aufbewahren.

 

Hintergrund:

Die Geschichte hinter den Frankfurter Bethmännchen: Die Bethmännchen sind nach der reichen Frankfurter Familie „Bethmann“ benannt. Ursprünglich hatten die Frankfurter Bethmännchen vier Mandeln: Für jeden Sohn der Familie ein Mändelchen. Nach dem Tod einer der Söhne ist eine Mandelhälfte weggelassen worden: Daher haben die Bethmännchen heute nur noch drei Mändelchen.

 

deepvalley – stock.adobe.com

Rezept drucken

Kommentare sind geschlossen.